Zulassungserweiterung für Abatacept


  • Bettina Martini
  • Arzneimittel-Updates
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Zulassungsbehörde (EMA) hat in seiner Sitzung vom Januar 2019 empfohlen, die Zulassung von  Abatacept  (Orencia, BMS) zu erweitern:

Das selektive Immunsuppressivum soll zukünftig als Monotherapie eingesetzt werden, wenn eine Intoleranz gegenüber Methotrexat vorliegt oder es nicht angezeigt ist.

Die Zulassung für Kinder mit pJIA wurde zudem geändert: Abatacept soll künftig bei inadäquatem Ansprechen auf eine vorhergehende DMARD-Therapie eingesetzt werden können.