Zentren mit hohem Fallvolumen mit besseren Überlebenschancen bei einem multiplen Myelom verknüpft

  • Freeman AT & al.
  • J Natl Compr Canc Netw
  • 01.09.2019

  • von David Reilly
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Patienten mit einem multiplen Myelom, die an National Cancer Institute Comprehensive Cancer Centers (NCICCC) von Fachärzten untersucht oder behandelt werden, haben bessere Überlebenschancen als Patienten, die von Onkologen an städtischen Kliniken behandelt werden.
  • Onkologen aus städtischen Kliniken mit den höchsten Patientenzahlen erreichten vergleichbare Überlebensergebnisse wie NCICCC-Spezialisten.

Warum das wichtig ist

  • Die Beweislage deutet auf einen Zusammenhang zwischen verbesserten Überlebenschancen bei hämatologischen bösartigen Erkrankungen und der Behandlung in Einrichtungen mit hohem Fallvolumen hin.

Studiendesign

  • Studie zur Untersuchung der Zusammenhänge zwischen den Merkmalen der Behandlungseinrichtung und dem Überleben von 1029 Patienten mit einem multiplen Myelom.
  • Datenquelle: Ein Krebsregister aus North Carolina (USA).
  • Finanzierung: University Cancer Research Fund.

Wesentliche Ergebnisse

  • Höheres Mortalitätsrisiko bei Patienten:
    • Die nicht an einer NCICCC-Einrichtung untersucht wurden: HR: 1,50; 95 %-KI: 1,21–1,86; p 
    • Die von einem Facharzt an einer städtischen Klinik statt von einem NCICCC-Facharzt mit Spezialisierung auf multiple Myelome behandelt wurden, unabhängig vom Patientenvolumen:
      • Facharzt an städtischer Klinik mit hoher Fallzahl: HR: 1,29; 95 %-KI: 1,04–1,61; p 
      • Facharzt an städtischer Klinik mit geringer Fallzahl: HR: 1,47; 95 %-KI: 1,14–1,90; p 
  • Kein signifikanter Unterschied im Mortalitätsrisiko zwischen Patienten, die von einem NCICCC-Facharzt für multiple Myelome behandelt wurden, und jenen, die von einem Facharzt an einer städtischen Klinik mit dem höchsten Patientenaufkommen behandelt wurden (p = 0,5591).
  • Höheres Mortalitätsrisiko bei Patienten, die von einem Onkologen an einem städtischen Krankenhaus behandelt wurden, wo Patienten von verschiedenen Ärzten untersucht werden, als bei jenen, die zu einem NCICCC-Facharzt für multiple Myelome gingen: HR: 1,49; 95 %-KI: 1,10–2,02; p 

Einschränkungen

  • Retrospektive Daten.