WHO drängt auf Wiederaufnahme der Impfungen von Kindern

  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Der Bericht der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) aus dem Jahr 2021 über Impfungen weltweit zeigt für die Jahre 2020–2021 erhebliche Rückgänge bei der Grundimmunisierung von Kindern, im Gegensatz zu den zwischen 2015 und 2019 erzielten Anstiegen – wahrscheinlich aufgrund von Faktoren, die durch die COVID-19-Pandemie bedingt sind. 

Warum das wichtig ist

  • Immunitätslücken bei pädiatrischen Patienten sollten durch Priorisierung der Grundimmunisierungen bei Praxisbesuchen, insbesondere mit 3 Dosen des Diphtherie-Tetanus-Pertussis-haltigen Impfstoffs (DTPcv3) und der 1. Dosis des masernhaltigen Impfstoffs (MCV), geschlossen werden.

Wesentliche Ergebnisse

  • Weltweit erhielten 19 % (25,0 Millionen) der Säuglinge 2021 keine DTPcv3-Dosis, verglichen mit 22,9 Millionen im Jahr 2020 und 19,1 Millionen im Jahr 2019.
  • Die MCV-Impfungen stabilisierten sich von 2015 bis 2019 (85–86 %), sanken jedoch im Jahr 2020 auf 83 % und im Jahr 2021 auf 81 %.
  • Zudem kam es zu einem Rückgang der Zahl der Impfungen gegen Haemophilus influenzae Typ B (von 73 % auf 71 %), Hepatitis B (3-Dosen-Impfung) (von 85 % auf 80 %), Bacillus Calmette-Guérin (von 88 % auf 84 %) und der 3. Polio-Impfdosis (von 86 % auf 80 %).
  • Die Anzahl der 1. und 2. Papillomavirus-Impfungen ging bei Frauen ebenfalls zurück.

Studiendesign

  • CDC Global Vaccine Surveillance Report (aktualisiert ab 2020) mit weltweiter, regionaler und nationaler Impfabdeckung und Trends bis einschließlich 2021
  • Finanzierung: Nicht offengelegt

Einschränkungen

  • Aktualisierte Daten fehlen für 6 % (n = 18) der Länder.
  • Starker Verlass auf Schätzungen aus Umfragedaten des Vorjahrs
  • Daten zur keiner/unvollständiger Impfung sind möglicherweise ungenau.
  • Begrenzte Datenqualität und Erinnerungsverzerrung in einigen Ländern