Vorhofflimmern und Adipositas: erhöhtes Rezidivrisiko nach Ablation


  • Thomas Kron
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Kernbotschaft

Patienten mit Vorhofflimmern und einem BMI von über 30 haben nach einer Katheterablation ein erhöhtes Rezidivrisiko. 

Hintergrund

Der Zusammenhang zwischen Übergewicht und Vorhofflimmern ist bekannt. Eine Frage, die für die Indikation zur Therapie relevant sein kann, ist die, ob das Körpergewicht Therapieresultat und klinischen Verlauf beeinflusst. Dieser Frage ist nun ein internationales Kardiologen-Team bei Patienten nachgegangen, deren Vorhofflimmern mit Katheterablation behandelt wurde. Die bisher dazu vorliegenden Studienergebnisse seien nicht homogen, so die Autoren der aktuellen Studie. 

Design

An der Studie nahmen 3333 Patienten teil, von denen 728 (21,8%) als normalgewichtig (BMI

Hauptergebnisse

  • Behandlungsdauer und Strahlendosis waren bei den übergewichtigen und adipösen Patienten signifikant höher als bei den normalgewichtigen.
  • Die statistischen Berechnungen ergaben für einen BMI von mindestens 30 im Vergleich zu einem BMI von 25,5 bis 29,0 ein signifikant höheres Rezidivrisiko (HR 1,223; 95% CI 1,047 - 1,429; p = 0,011).
  • Beim Vergleich der übergewichtigen mit den normalgewichtigen Patienten wurde hingegegen kein signifikant unterschiedliches Rezidivrisiko festgestellt (HR 0,954; 95% CI 0,798 -1,140; p = 0605). Dies galt auch für den Vergleich der adipösen mit den den normalgewichtigen Patienten (HR 1,16; 95% CI 0,965 - 1,412; p = 0,112).

Klinische Bedeutung

Die Autoren leiten aus den Ergebnissen die Empfehlung ab, dass bei Patienten mit Vorhofflimmern und einem BMI von über 30 vor einer Katheterablation auf eine Gewichtsreduktion durch eine veränderte Lebensweise geachtet werden sollte.

Finanzierung: Mehrere pharmazeutische und medizintechnische Unternehmen