Verbesserte Sexualfunktion auch noch 5 Jahre nach Adipositas-OP

  • Steffen KJ & al.
  • JAMA Surg
  • 20.02.2019

  • von Dr. Stefanie Reinberger
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Kernaussagen

Ein Jahr nach einer Adipositas-OP berichten sowohl Männer als auch Frauen von einer verbesserten Sexualfunktion. Zwar lässt der Effekt mit den Jahren etwas nach, aber auch nach 5 Jahren bestehen gegenüber dem präoperativen Zustand noch signifikante Verbesserungen im Bezug auf die physiologischen Einschränkungen der Sexualität sowie bei der Zufriedenheit mit der eigenen Sexualität.

Hintergrund

Zahlreiche Studien belegen einen Zusammenhang zwischen Übergewicht und gestörter Sexualität. Menschen mit massivem Übergewicht haben häufig Probleme mit ihrer Sexualfunktion. Ungefähr die Hälfte von ihnen gibt an, mit ihrem Sexualleben unzufrieden zu sein, was sich wiederum auf die Lebensqualität auswirkt. Es gibt einige Berichte darüber, dass bariatrische Chirurgie die Sexualfunktion zumindest kurzzeitig verbessern kann. Bislang war jedoch wenig darüber bekannt, wie lange dieser Effekt anhält.

Design

2 036 P robanden, darunter 1607 Frauen und 429 Männer, nach Adipositaschirurgie beantworteten vor dem Eingriff einen Fragebogen zu ihrer Sexualität sowie im Anschluss daran über einen Zeitraum von fünf Jahren einmal jährlich. Insgesamt 1431 Probanden nahmen über den gesamte Beobachtungszeitraum hinweg teil.

Hauptergebnisse

  • Innerhalb einer Jahres nach dem Eingriff berichteten sowohl weibliche als auch männliche Probanden häufiger sexuelles Verlangen zu verspüren und häufiger sexuell aktiv zu sein. Die physiologischen Einschränkungen in der Sexualität waren rückläufig, die Zufriedenheit mit dem Sexualleben verbessert

  • Bei den weiblichen Probanden kam es im Verlauf der weiteren vier Jahre (Jahr 1 bis Jahr 5 nach der OP) zu einer linearen Abnahme in allen Bereichen. Sexuelles Verlangen und sexuelle Aktivität waren nach fünf Jahren gegenüber dem präoperativen Zustand nicht mehr signifikant verbessert. Signifikant besser blieben der Grad physiologischer Einschränkungen sowie die Zufriedenheit mit dem eigenen Sexualleben.

  • Bei den Frauen gingen größerer Gewichtsverlust und jüngeres Alter beim Eingriff mit einer deutlicheren Verbesserung der Sexualfunktion einher.

  • Bei den Männern konnten keine statistisch signifikanten Trends beobachtet werden. Statistisch signifikant war jedoch auch noch nach fünf Jahren die Verbesserung der physiologischen Einschränkung sowie die Zufriedenheit.

Limitierung

Keine Kontrollgruppe ohne OP.

Finanzierung

National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases und weitere.