Sklerotherapie vs. Betablocker zur Prophylaxe gegen Ösophagusblutungen bei Kindern: keine kontrollierten Studien

  • Gattini D & al.
  • Cochrane Database Syst Rev
  • 10.01.2020

  • von Emily Willingham, PhD
  • Clinical Essentials
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Es gibt keine klinischen Studien zum Vergleich zwischen Sklerotherapie und Betablockern zur Prophylaxe gegen Ösophagusvarizen bei Kindern mit chronischer Lebererkrankung oder einer Pfortaderthrombose.
  • Die Autoren dieser Cochrane-Review hatten keine Daten zur Analyse, trotz ihrer Publikation des Review-Protokolls im Jahr 2015.

Warum das wichtig ist

  • Ärzte können auf keine Daten aus randomisierten, kontrollierten Studien bei der Entscheidung zwischen Sklerotherapie und Betablockern zurückgreifen, sodass sie ihre Entscheidung auf klinische Erfahrung stützen müssen.

Wesentliche Ergebnisse

  • Es standen keine randomisierten klinischen Studien für die Analyse zur Verfügung.

Studiendesign

  • Die Autoren durchsuchten im Februar 2019 mehrere Datenbanken, einschließlich Literaturlisten von abgerufenen Publikationen, ohne Anwendung von Spracheinschränkungen.
  • Sie durchsuchten auch US-bundesstaatliche Prüfzentren, EU-Prüfzentren und die WHO nach klinischen Studien.
  • Finanzierung: Keine.

Einschränkungen

  • Keine Daten verfügbar.