SCLC: RCT sorgt für besseres OS bei Erkrankung der Stadien I–II als III

  • JAMA Oncol

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Patienten mit kleinzelligem Lungenkarzinom (SCLC) im Stadium I–II haben ein signifikant besseres Gesamtüberleben (OS) und progressionsfreies Überleben (PFS) nach einer Radiochemotherapie (RCT) als Patienten im Stadium III.

Warum das wichtig ist

  • Die Ergebnisse könnten Ärzte und SCLC-Patienten bei der Auswahl des besten Therapieprogramms helfen.

Studiendesign

  • Post-hoc-Sekundäranalyse der multizentrischen, randomisierten Phase-III-Studie, CONVERT (Eine 2-armige, randomisierte, kontrollierte Studie zur Radiochemotherapie verglichen mit einem Behandlungsplan mit zweimal oder einmal täglicher Radiotherapie bei Patienten mit kleinzelligem Lungenkarzinom [SCLC] mit begrenzter Ausdehnung und gutem Allgemeinzustand).
  • 509 Patienten (4 im Stadium I, 82 im Stadium II und 423 im Stadium III) erhielten zweimal täglich (45 Gy in 30 Fraktionen) oder einmal täglich (66 Gy in 33 Fraktionen) ein RCT und, wenn angezeigt, eine prophylaktische Hirnbestrahlung.
  • Finanzierung: Cancer Research UK Clinical Trials Awards and Advisory Committee und andere Sponsoren.

Wesentliche Ergebnisse

  • Unter den Stadium-I–III-Patienten erhielten 40,7 % zweimal täglich eine Radiotherapie (RT) und 59,3 % einmal täglich eine RT; das OS war zwischen beiden Armen ähnlich (p = 0,38).
  • Das mediane OS betrug 50 Monate für eine Krankheit im Stadium I–II und 25 Monate für eine Krankheit im Stadium III (HRMortalität: 0,60; p = 0,001).
  • Im Vergleich mit einer Stadium-III-Krankheit erreichten SCLC-Patienten im Stadium II:
    • eine bessere OS-Rate nach 2 (64 % vs. 51 %) und 5 Jahren (49 % vs. 28 %).
    • ein besseres medianes lokales (38 vs. 17 Monate; p = 0,003) und metastatisches PFS (40 vs. 16 Monate; p 

Einschränkungen

  • Kleine Anzahl von Patienten im Stadium I–II.