Schilddrüsenkrebs: Komorbiditäten haben eine erhebliche Auswirkung auf das Sterblichkeitsrisiko

  • Sci Rep
  • 12.08.2019

  • von Brian Richardson, PhD
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Komorbiditäten sind verbunden mit einer erhöhten Gesamtmortalität bei Patienten, die einer chirurgischen Behandlung des differenzierten Schilddrüsenkarzinoms (TDC) unterzogen werden, wobei das TDC selbst für relativ wenige Todesfälle verantwortlich ist.

Warum das wichtig ist

  • Der relative Anteil von Komorbiditäten an der Gesamtmortalität bei Patienten mit DTC war bisher unklar; diese Studie deutet darauf hin, dass Patienten mit vielfachen Komorbiditäten ein niedriges Risiko eines DTC-spezifischen Todes haben, weil sie an anderen Ursachen sterben.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die geschätzten kumulativen 15-Jahres-Mortalitätsraten waren 1,6% für DTC-spezifische Mortalität, 7,3% für Gesamtmortalität und 5,7% für Sterblichkeit aufgrund anderer Ursachen. 
  • Komorbiditäten waren verbunden mit einem erhöhten Risiko für:
    • Mortalität aufgrund anderer Ursachen (Subhazard Ratio [SHR], 2,48 [P
    • Gesamtmortalität (HR, 1,95 [P
  • Das Risiko eines DTC-spezifischen Todes blieb unberührt bei Patienten mit 1-2 Komorbiditäten (SHR, 0,88 [P=0,77] vs. 0 Komorbiditäten), war jedoch drastisch reduziert bei Patienten mit ≥3 Komorbiditäten (SHR, 6,81e-10; P

Studiendesign

  • 2070 Patienten mit einer Thyreoidektomie beim DTC wurden in die Studie eingeschlossen.
  • Finanzielle Förderung: keine Angaben.

Einschränkungen

  • Retrospektive, monozentrische Studie.