SBRT erzielt gegenüber Operation schlechteres Überleben bei NSCLC im Frühstadium

  • Khorfan R & al.
  • Ann Thorac Surg
  • 05.03.2020

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Patienten mit operablem NSCLC im Frühstadium, die stereotaktische Bestrahlung (stereotactic body radiation therapy; SBRT) anstelle einer empfohlenen Operation wählen, weisen ein signifikant schlechteres Überleben auf als jene, die sich der empfohlenen Operation unterziehen.  

Warum das wichtig ist

  • Vorangegangene Studien berichteten widersprüchliche Behandlungsergebnisse nach SBRT vs. Operation bei NSCLC im Frühstadium.

Studiendesign

  • 138.143 Patienten mit NSCLC Stadium I-II, die Kandidaten für eine chirurgische Resektion waren.
  • Finanzierung: keine offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • 1359 (0,98%) wählten SBRT anstatt der empfohlenen Operation.
  • Während der Studie stieg die SBRT-Rate bei denjenigen mit einer Empfehlung für eine Operation stetig an, von 0,1% in 2004 auf einen Höchstwert von 1,7% in 2016 (P
  • Nach Propensity-Matching war das 1-Jahres-OS der SBRT-behandelten und resezierten Patienten vergleichbar.
  • Jedoch war das 5-Jahres-OS signifikant besser in der OP-Gruppe:
    • 57,2% vs. 38,1% (P
  • SBRT war mit signifikant höherer Mortalität verbunden:
    • Angepasste HR 1,69 (P
  • Bei Subgruppen nach Keilresektion, Alter und T1-Tumorstadium erzielte eine Operation bessere Behandlungsergebnisse als SBRT.
  • Nach multivariater Analyse war:
    • SBRT wahrscheinlicher bei älteren Patienten, schwarzen Patienten und Empfängern von Medicaid. 
    • Eine Operation häufiger bei Patienten mit einer privaten Krankenversicherung, jenen mit ≥1 Komorbidität und jenen mit einem höheren T-Stadium.

Einschränkungen

  • Retrospektive Studie.