SABCS 2019 — Partielle Brustbestrahlung nach brusterhaltender Operation wegen Brustkrebs im Frühstadium sinnvoll


  • Emily Willingham, PhD
  • Univadis
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine beschleunigte Teilbrustbestrahlung nach einer brusterhaltenden Operation bei Brustkrebs im Frühstadium sorgte laut dieser 10-jährigen Nachbeobachtungsstudie für ähnliche Rezidivraten wie eine Bestrahlung der ganzen Brust.
  • Die weniger invasive partielle Bestrahlung mittels intensitätsmodulierter Strahlentherapie könnte für diese Patientinnen eine „akzeptable Wahl“ darstellen.

Warum das wichtig ist

  • Diese Daten zeigen die 5-Jahres-Ergebnisse, die einen ähnlichen Nutzen zwischen den 2 Optionen aufzeigen.

Wesentliche Ergebnisse

  • Nach 10 Jahren:
    • 3,3 % in der teilbestrahlten Gruppe hatten ein Rezidiv vs. 2,6 % in der ganzbestrahlten Gruppe.
    • Die 2 Gruppen unterschieden sich nicht signifikant voneinander.
  • Nach 10 Jahren wurde kein signifikanter Unterschied zwischen den Gruppen mit teilweiser und ganzer Brustbestrahlung beobachtet, im:
    • Gesamtüberleben (OS): 82,7 % vs. 93,3 % 
    • krankheitsspezifischem Überleben (DSS): 97,6 % vs. 97,5 %
    • fernmetastasenfreiem Überleben: 96,9 % in jeder Gruppe

Studiendesign

  • Die Studie umfasste 520 Patientinnen mit Brustkrebs im Stadium I/II: 260 mit teilweiser und 260 mit Ganzbrustbestrahlung
  • Die meisten Patientinnen hatten eine hormonrezeptorpositive, HER2(humaner epidermaler Wachstumsfaktorrezeptor-2)-negative Krankheit und waren > 50 Jahre alt.
  • Finanzierung: Radiation Oncology Unit, Florence University Hospital

Einschränkungen

  • Relativ kleine Stichprobe.
  • Die Ergebnisse wurden ohne Peer-Review auf einer Konferenz vorgestellt.

Expertenkommentar 

  • Der leitende Autor der Studie, Icro Meattini von der Universität von Florenz in Italien, sagte in einer Erklärung, dass Kliniker Patientinnen mit niedrigem Risiko für ein Rezidiv eine Teilbestrahlung der Brust anbieten könnten und Patientinnen mit einem höheren Risiko für ein Rezidiv eine Ganzbestrahlung der Brust.