Psoriasis: Übersichtsarbeit zur systemischen Therapie bei älteren Patienten mit begrenzter Evidenz

  • JAMA Dermatology

  • von Michael Simm
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Kernbotschaften

Eine Übersichtsarbeit vergleicht Wirksamkeit und Sicherheit von acht verschiedenen Präparaten zur systemischen Therapie der Psoriasis bei Menschen ab 65 Jahren. Die Bandbreite der Wirksamkeit ist groß, die Evidenzbasis eher schmal.

Hintergrund

Die Behandlung älterer Patienten mit Psoriasis ist wegen häufiger Komorbiditäten und dem damit einhergehenden Gebrauch verschiedener Arzneien auch unter dem Aspekt der Sicherheit eine Herausforderung. Zielgruppe der meisten Studien zur systemischen Therapie mit Anti-Psoriasis-Medikamenten ist die Allgemeinbevölkerung, dagegen wurde die Wirksamkeit der Medikamente bei älteren Patienten noch nicht systematisch bewertet.

Design

Übersichtsarbeit nach systematischer Literatursuche in Embase, MEDLINE und dem Cochrane Central Register of Controlled Trials ohne Datumsbegrenzung, durchgeführt am 19. November 2019. Eingeschlossen wurden randomisierte klinische Studien, Kohortenstudien, große Fallserien und Meta-Analysen zur Wirksamkeit und/oder Sicherheit bei Patienten ab 65 Jahren.

Ergebnisse

  • Unter 11.096 Suchergebnissen fanden die Forscher 31 Artikel mit 39.561 Patienten, die sie für ihre Studie heranzogen. Sie berichten, dass die Daten für jedes einzelne Agens begrenzt waren und die Qualität der Studien gering.
  • Zum Ende der Induktionsphase nach 12 – 16 Wochen betrug der Anteil der Patienten mit mindestens 75% Reduktion beim Psoriasis Area and Severity Index:
    • Secukinumab 86,4 % (n = 67)
    • Infliximab 66,7 – 93 % (n = 43)
    • Adalimumab 60,7 – 65 % (n = 100)
    • Ustekinumab 56,5 % (n = 46)
    • Methotrexat 49 % (n = 74)
    • Cyclosporin 46,0 - 52,6 % (n = 178)
    • Acitretin 27,0 - 47.8 % (n = 108)
    • Etanercept 15,6 – 64 % (n = 256)
  • Für die Wirksamkeit der 5 Präparate Acitretin, Etanercept, Adalimumab und Secukinumab fand sich kein Zusammenhang mit dem Alter, für die anderen Präparate gab es hierzu keine Vergleiche.
  • Unter Cyclosporin waren ältere Patienten signifikant häufiger von einer Verschlechterung der Nierenfunktion betroffen, und mit Fumarsäureestern von Lymphozytopenien. Die häufigste Nebenwirkung waren zwar Infektionen, hier gab es aber keine Assoziation mit dem Alter.

Klinische Bedeutung

Wie die Autoren einräumen, ist die Evidenz für ihren Bericht begrenzt; größere Studien wären daher angezeigt. Es scheint aber keinen Grund zu geben, das Alter beim Management der Psoriasis als limitierenden Faktor zu behandeln.

Finanzierung: Radboud University Medical Centre Nijmegen.