Prostatakarzinom: MRT-geführte Bestätigungsbiopsie kann aktive Überwachung beeinflussen

  • Jayadevan R & al.
  • JAMA Netw Open
  • 04.09.2019

  • von Deepa Koli
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Bei Patienten mit risikoarmem Prostatakrebs sind die Ergebnisse einer MRT-geführten Bestätigungsbiopsie mit dem zukünftigen Risiko für eine Hochstufung der Erkrankung assoziiert.
  • Wenn nur gezielte oder systematische Biopsien angewendet werden, können bis zu 45 Prozent der Hochstufungen übersehen werden.

Warum das wichtig ist

  • Die MRT-geführte Bestätigungsbiopsie ist ein geeigneter Ausgangspunkt für eine aktive Überwachung.

Studiendesign

  • Studie an 332 Männern mit Prostatakrebs mit einem Gleason-Grad (GG) von ≤ 2, die sich einer aktiven Überwachung unterzogen.
  • Eine MRT-geführte Biopsie zur Bestätigung wurde innerhalb eines Jahres nach der ersten diagnostischen Biopsie durchgeführt.
  • Finanzierung: National Cancer Institute.

Wesentliche Ergebnisse

  • 114 Patienten hatten unauffällige Ergebnisse in der Bestätigungsbiopsie, 175 eine Erkrankung mit GG1 und 43 eine Erkrankung mit GG2.
  • Mediane Verlaufskontrolle: 3,9 Jahre.
  • Bei 11,7 Prozent der Patienten wurde die Erkrankung auf einen GG von ≥ 3 hochgestuft (Ergebnisse der Bestätigungsbiopsie: normal = 7,9 %; GG1 = 11,4 %; GG2 = 23,3 % [p = 0,03]).
  • Bei Patienten mit geringer PSA-Dichte (
  • Auch bei einer Erkrankung mit GG1 erhöhte sich das Risiko einer Hochstufung (HR: 3,3; 95 %-KI: 1,3–8,4).
  • Eine PSA-Dichte von ≥ 0,15 ng/ml/ml war bei Patienten mit normalen Ergebnissen (HR: 7,21; 95 %-KI: 1,98–26,24) und einer Erkrankung mit GG1 (HR: 2,86; 95 %-KI: 1,16–7,03) mit einem erhöhten Risiko für eine Hochstufung verknüpft.
  • 45 Prozent der Hochstufungen wurden bei einer gezielten Biopsie und 41 Prozent bei einer systematischen Biopsie übersehen.
  • Einschränkungen

    • Retrospektives Design.