PCa: SBRT für Krankheit mit niedrigem/intermediärem Risiko langfristig von Nutzen

  • Kishan AU & et al
  • JAMA Network Open
  • 08.02.2019

  • von Deepa Koli
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Bei Patienten mit Prostatakarzinom (PCa) mit niedrigem/intermediärem Risiko geht eine stereotaktische Körperbestrahlung (SBRT) mit niedrigen Raten schwerer unerwünschter Ereignisse (UE) und hohen Raten einer langfristigen biochemischen Kontrolle einher.

Warum das wichtig ist

  • Das National Comprehensive Cancer Network (NCCN) empfiehlt eine SBRT als Alternative zu konventionell fraktionierten Behandlungsschemata, aber Daten zu den Langzeitauswirkungen fehlten bislang.

Studiendesign

  • Studie von individuellen Patientendaten aus 12 Phase-II-Studien, darunter 2.142 Männer mit Prostatakarzinom und niedrigem/intermediärem Risiko.
  • Finanzierung: Keine Angabe.

Wesentliche Ergebnisse

  • Mediane Verlaufskontrolle: 6,9 Jahre.
  • 55,3 % hatten eine niedrigriskante Krankheit, 32,3 % eine Krankheit mit intermediärem Risiko und günstigen Merkmalen und 12,4 % eine Krankheit mit intermediärem Risiko und ungünstigen Merkmalen.
  • Die 7-jährigen kumulativen Raten eines biochemischen Rezidivs:
    • niedrigriskante Krankheit: 4,5 % (95 %-KI: 3,2 %–5,8 %).
    • Krankheit mit intermediärem Risiko und günstigen Merkmalen: 8,6 % (95 %-KI: 6,2 %–11,0 %).
    • Krankheit mit intermediärem Risiko und ungünstigen Merkmalen: 14,9 % (95 %-KI: 9,5 %–20,2 %) und
    • Krankheit mit intermediärem Risiko allgemein: 10,2 % (95 %-KI: 8,0 %–12,5 %).
  • Die 7-jährige kumulative Inzidenz später urogenitaler und gastrointestinaler UE von Grad ≥ 3 betrug 2,4 % bzw. 0,4 %.
  • Die Rohinzidenz akuter UE von ≥ 3:
    • Gastrointestinal: 0,09 %.
    • Urogenital: 0,60 % (am meisten häufiges Wasserlassen).

Einschränkungen

  • Fehlende Vergleichsgruppe.