PAS 2019—Fahren unter Einfluss von Cannabinoiden oder Alkohol ist unter Jugendlichen weit verbreitet


  • Emily Willingham, PhD
  • Conference Reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Jugendliche setzen sich immer öfter ans Steuer, wenn sie wegen Cannabis- und/oder Alkoholkonsum vermindert fahrtüchtig sind.
  • Einer von zehn Befragten gibt an, im vergangenen Monat unter dem Einfluss von Cannabinoiden gefahren zu sein.

  Warum das wichtig ist

  • Da die Legalisierung von Cannabis immer schneller voranschreitet, wird es für Jugendliche auch leichter, sich Zugang dazu zu verschaffen.
  • Die Raten von Schülern der letzten High-School-Klasse, die unter dem Einfluss von Cannabis fahren, sind gestiegen.
  • Die Autoren untersuchten Daten von Schülern aus allen High-School-Klassen.

Wesentliche Ergebnisse

  • In den vergangenen 30 Tagen hatten 19,0 Prozent Cannabis und 29,5 Prozent Alkohol konsumiert.
  • Unter Fahrerinnen und Fahrern:
    • 22,1 Prozent hatten Cannabis konsumiert.
    • 35,2 Prozent hatten Alkohol konsumiert.
  • Jungen fuhren mit höherer Wahrscheinlichkeit unter dem Einfluss von Cannabis als Mädchen: 13,1 Prozent gegenüber 10,2 Prozent (p = 0,007).
  • Neuntklässler wiesen die niedrigste Prävalenz des Fahrens unter dem Einfluss von Cannabis auf (6,0 %), Zwölftklässler die höchste (17,5 %).
  • Die Prävalenz unterschied sich nicht anhand der ethnischen Herkunft.
  • 73,0 Prozent jener Befragten, die im vergangenen Monat täglich Alkohol konsumierten, und 72,8 Prozent jener, die in diesem Monat mindestens 40-mal Cannabis konsumierten, fuhren unter dem Einfluss der jeweiligen Substanz. 

Studiendesign

  • Daten aus der CDC-Umfrage zu Risikoverhalten unter Jugendlichen aus dem Jahr 2017, Querschnittstudie unter US-amerikanischen High-School-Schülern.

Einschränkungen

  • Keine Peer-Review, da die Ergebnisse an einer Konferenz vorgestellt wurden.