Ösophaguskarzinom: neoadjuvante Bestrahlung: Ja oder Nein?

  • Stiles BM & al.
  • Ann Thorac Surg
  • 29.09.2018

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Patienten mit Adenokarzinom, die sich wegen Ösophaguskarzinom (EC) einem operativen Eingriff unterziehen, zeigten ein besseres pathologisches Ansprechen mit einer neoadjuvanten Radiochemotherapie (nCRT) als mit einer neoadjuvanten Chemotherapie allein (nCT), aber keinen Nutzen im Gesamtüberleben (OS).
  • Patienten mit EC mit Plattenepithelkarzinom hatten ein besseres krebsspezifisches Überleben (CSS) mit einer nCRT.

Warum das wichtig ist

  • Die Tumorhistologie sollte eine wichtige Rolle bei der Entscheidung spielen, ob eine Strahlentherapie bei Patienten mit EC zu einem präoperativen Behandlungsschema hinzugefügt wird oder nicht.

Studiendesign

  • 338 Patienten mit lokal fortgeschrittenem EC erhielten eine nCRT (n = 112) oder nCT (n = 226) vor einer Ösophagektomie.
  • Finanzierung: Nicht offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Ein vollständiges oder teilweises klinisches Ansprechen trat häufiger mit einer nCRT als einer nCT auf (92,8 % vs. 70,5 %; p 
  • Die Raten des pathologischen Komplettansprechens waren mit einer nCRT bei Adenokarzinom (20,6 % vs. 5,1 %; p 
  • Die Raten für eine Hochstufung in das pathologische Stadium N0 waren ebenfalls höher mit einer nCRT bei Patienten mit Adenokarzinom (52,4 % vs. 29,5 %; p = 0,001) und Plattenepithelkarzinom (64,6 % vs. 46 %; p = 0,064).
  • Eine zusätzliche Strahlentherapie bot keinen Nutzen für das 5-jährige OS (49 % für nCRT vs. 45 % für nCT; p = 0,624).
  • Die Rate des 5-jährigen krebsspezifischen Überlebens (CSS) bei Plattenepithelkarzinom war signifikant höher mit einer nCRT (87 % vs. 68 %; p = 0,019), aber es bestand kein signifikanter Unterschied zwischen den Gruppen bei einem Adenokarzinom.

Einschränkungen

  • Monozentrische retrospektive Studie.