Ösophageales Plattenepithelkarzinom: Nivolumab-Kombination vs. Chemotherapie

  • Doki Y & al.
  • N Engl J Med

  • Petra Kittner
  • Clinical Summary
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Bei fortgeschrittenem Plattenepithelkarzinom des Ösophagus erhöhen Nivolumab plus Chemotherapie und Nivolumab plus Ipilimumab als Erstlinientherapie signifikant das OS im Vergleich zu alleiniger Chemotherapie.

Warum das wichtig ist

  • Die standardmäßige Fluoropyrimidin- und Platin-haltige Chemotherapie zur Behandlung des fortgeschrittenen oder metastasierten Plattenepithelkarzinoms des Ösophagus führt häufig zu einem schlechten Überleben (Median <1 Jahr).

Studiendesign

  • Offene Phase 3-Studie CheckMate 648 (n=970).
  • Finanzierung: Bristol Myers Squibb; Ono Pharmaceutical.

Wesentliche Ergebnisse

  • Bei einer Mindestnachbeobachtungszeit von 13 Monaten betrug das OS von Patienten mit einem Programmed Death-Ligand 1 (PD-L1)-Wert von ≥1% 15,4 Monate unter Nivolumab+Chemotherapie vs. 9,1 Monate unter alleiniger Chemotherapie (HR 0,54; 99,5% KI 0,37-0,80; p<0,001).
  • Das OS in der Gesamtpopulation betrug 13,2 Monate unter Nivolumab+Chemotherapie vs. 10,7 Monate unter alleiniger Chemotherapie (HR 0,74; 99,1% KI 0,58-0,96; p=0,002).
  • Das OS war bei Patienten mit einem PD-L1-Wert von ≥1% unter Nivolumab+Ipilimumab 13,7 Monate vs. 9,1 Monate unter Chemotherapie (HR 0,64; 98,6% KI 0,46-0,90; p=0,001) und in der Gesamtpopulation 12,7 Monate vs. 10,7 Monate (HR 0,78; 98,2% KI 0,62-0,98; p=0,01).
  • Das PFS war bei Patienten mit einem PD-L1-Wert von ≥1% unter Nivolumab+Chemotherapie im Vergleich zur alleinigen Chemotherapie erhöht (HR 0,65; 98,5% KI 0,46-0,92; p=0,002), jedoch nicht unter Nivolumab+Ipilimumab vs. Chemotherapie.
  • Behandlungsbedingte unerwünschte Ereignisse Grad 3 oder 4 traten bei 47% unter Nivolumab+Chemotherapie, bei 32% unter Nivolumab+Ipilimumab und bei 36% unter alleiniger Chemotherapie auf.

Einschränkungen

  • Open-label Design.
  • Die HRs waren in einigen Subgruppen nahe 1 oder darüber.