NSCLC: Studie identifiziert Risikofaktoren für ICI-bedingte Pneumonitis

  • Lung Cancer

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • 13,2 % der Patienten mit nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC), die mit Immun-Checkpoint-Inhibitor (ICIs) behandelt werden, leiden an Pneumonitis jeden Grads.
  • Eine vorbestehende interstitielle Lungenerkrankung (ILD) und das Fehlen von extrathorakalen Metastasen war mit einer erhöhten Inzidenz von ICI-bedingter Pneumonitis assoziiert.

Warum das wichtig ist

  • Die ICI-bedingte Pneumonitis tritt zwar selten auf, kann aber tödlich verlaufen.

Studiendesign

  • 167 Patienten mit NSCLC erhielten ICI.
  • Finanzierung: Keine.

Wesentliche Ergebnisse

  • 13,2 % hatten eine ICI-bedingte Pneumonitis jeden Grads.
  • Patienten mit einer Pneumonitis waren häufiger > 70 Jahre alt (54,5 % vs. 30,3 %; p = 0,025) und hatten häufiger eine ILD (18,2 % vs. 2,8 %; p = 0,002) als Patienten ohne Pneumonitis.
  • In der Pneumonitis-Gruppe waren weniger Patienten mit extrathorakalen Metastasen als in der Gruppe ohne Pneumonitis (31,8 % vs. 58,6 %; p = 0,019).
  • Nach einer multivariaten Analyse war eine vorbestehende ILD (OR: 6,03; 95 %-KI: 1,19–30,45) mit einer signifikant höheren Inzidenz einer ICI-bedingten Pneumonitis, extrathorakale Metastasen, wiederum, (OR: 0,34; 95 %-KI: 0.13–0,92) mit einer signifikant niedrigeren Inzidenz von ICI-bedingter Pneumonitis assoziiert.
  • Eine Pneumonitis jeden Grads trat am häufigsten bei Patienten auf, die mit Pembrolizumab behandelt worden waren, verglichen mit Nivolumab (16,3 % vs. 12,6 %).
  • Eine Pneumonitis trat nach median 3 ICI-Expositionen auf und die mediane Dauer von der ersten ICI-Exposition bis zum Ausbruch der Pneumonitis lag bei 54,5 Tagen.

Einschränkungen

  • Monozentrische, retrospektive Studie mit einer kleinen Stichprobengröße.