NSCLC: SABR liefert ähnliches CSS, aber schlechteres OS als operativer Eingriff

  • Spencer KL & al.
  • Eur Respir J
  • 11.01.2019

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine stereotaktische ablative Radiotherapie (SABR) bot Patienten mit nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) im Stadium I das gleiche krankheitsspezifische Überleben (CSS) wie eine operative Resektion, aber ein schlechteres 2-jähriges Gesamtüberleben (OS).

Warum das wichtig ist

  • Randomisierte kontrollierte Studien zum Vergleich eines operativen Eingriffs und einer SABR hatten mit der Rekrutierung von Teilnehmern zu kämpfen und andere Studien, die beide Verfahren verglichen, enthielten häufig Auswahlverzerrungen und unbeachtete Störfaktoren.

Studiendesign

  • Intention-to-Treat-Analyse.
  • 468 Patienten mit NSCLC im Stadium I, die sich einer operativen Resektion (n = 316), SABR (n = 99) oder einer konventionell fraktionierten Radiotherapie (CFRT; n = 53) unterzogen.
  • Finanzierung: Nicht offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Von den operierten Patienten hatten 84,8 % eine Lobektomie und 15,2 % ein sublobäre Resektion.
  • Das 2-jährige OS war mit einem operativem Eingriff besser als mit einer SABR oder CFRT (79,8 % vs. 58,6 % bzw. 54,7 %).
  • Nach Ausschluss von Patienten ohne bestätigte Malignität vor Behandlung waren SABR und CFRT mit einem schlechteren OS assoziiert als eine OP (adjustierte Hazardraten [aHRs] für SABR: 1,696; 95 %-KI: 1,130–2,545 und aHR für CFRT: 2,232; 95 %-KI: 1,385–3,598).
  • Nach Ausschluss von Patienten ohne bestätigte Malignität vor Behandlung waren das CSS (aHR: 2,281; 95 %-KI: 1,204–4,319) und das krebsbezogene Überleben (aHR für CTRS: 2,018; 95 %-KI: 1,004–4,055) mit einer CFRT signifikant kürzer als mit einem operativen Eingriff, nicht aber als mit einer SABR.
  • SABR und CFRT waren mit einer signifikant höheren nichtkrebsbezogenen Mortalität assoziiert (HR nach Unterverteilung [SHR]: 2,161; p 

Einschränkungen

  • Monozentrische, retrospektive Studie.