NSCLC: präoperatives Verhältnis Albumin zu Globulin gibt Aufschluss über Überleben

  • Zhang H & al.
  • J Cell Physiol
  • 14.10.2018

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Ein höheres Verhältnis Albumin zu Globulin (AGR) vor der Operation war bei resezierbarem nichtkleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC), unabhängig vom Stadium, signifikant mit einem besseren krankheitsfreien Überleben (DFS) und Gesamtüberleben (OS) assoziiert.

Warum das wichtig ist

  • Die meisten Studien, die einen Zusammenhang zwischen präoperativem AGR und Überleben aufzeigen, wurden mit Patienten mit inoperablem NSCLC durchgeführt.

Studiendesign

  • 545 Patienten mit NSCLC.
  • Finanzierung: Nicht offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Laut einer multivariaten Analyse war das AGR ein unabhängiger Prädiktor für das DFS (HR: 0,581; 95 %-KI: 0,406–0,829) und OS (HR: 0,606; 95 %-KI: 0,426–0,862).
  • Patienten mit einem präoperativen AGR von > 1,43 wiesen ein signifikant besseres DFS (62,4 % vs. 36,8 %; p 
  • Bei Patienten mit einer Krankheit im Stadium I war ein AGR von > 1,43 und der Erhalt eines operativen Eingriffs und einer Chemotherapie signifikant mit einem besseren DFS (p = 0,002) und OS assoziiert (p = 0,001).
  • Nach 5 Jahren hatten Patienten mit einem AGR von > 1,35 ein signifikant besseres DFS (61,0 % vs. 35,5 %; p = 0,001) und OS (64,9 % vs. 37,2 %; p 

Einschränkungen

  • Retrospektive, monozentrische Studie.