NSCLC: Ist die präoperative FDG-PET/CT mit längerem Überleben verbunden?

  • Chen WM & al.
  • Radiology

  • Helga Gutz
  • Clinical Summary
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Bei Patienten mit resezierbarem NSCLC im Stadium IIIA oder IIIB ist der präoperative Einsatz der 18F-Fluorodeoxyglucose (FDG)-Positronen-Emissions-Tomographie (PET)/CT mit einem bis zu 20% längeren Gesamtüberleben (OS) verbunden.
  • Die Ergebnisse gelten nicht für frühere Stadien, wo sich kein längeres OS zeigte.

Warum das wichtig ist

  • Die FDG-PET/CT ist vorteilhaft, weil sie Fernmetastasen aufspüren kann und somit die Stadieneinteilung von Patienten mit NSCLC erleichtert.
  • Die Ergebnisse untermauern die klinischen Praxisrichtlinien des National Comprehensive Cancer Network aus dem Jahr 2021, in denen eine präoperative FDG-PET/CT empfohlen wird.

Studiendesign

  • Retrospektive Kohortenstudie zum Vergleich von 6754 Patienten aus dem taiwanesischen Krebsregister mit resezierbarem NSCLC der Stadien I-IIIB, die im Zeitraum 2009-2018 eine präoperative FDG-PET/CT erhielten, und  6754 Patienten, die keine erhielten.
  • Beide Gruppen wurden unter anderem in Bezug auf Alter, Histologie, klinisches Stadium gemäß American Joint Committee on Cancer, cT-Stadium, cN-Stadium und Raucheranamnese miteinander verglichen.
  • Primärer Endpunkt: Gesamtmortalität.
  • Finanzierung: Lo-Hsu Medical Foundation; Lotung Poh-Ai Hospital.

Wesentliche Ergebnisse

  • Das mittlere Follow-up betrug 60-61 Monate.
  • Bei Patienten mit NSCLC im Stadium IIIB, die präoperativ eine FDG-PET/CT erhielten, zeigte sich die stärkste Verbesserung gegenüber Patienten, die dem Verfahren nicht unterzogen wurden, mit einem um 20% niedrigeren Sterberisiko (HR 0,80; 95% KI 0,71-0,90).
  • Patienten mit NSCLC im Stadium IIIA zeigten ein um 10% niedrigeres Sterberisiko (HR 0,90; 95% KI 0,79-0,94).
  • Patienten mit NSCLC im Stadium I-II wiesen kein niedrigeres Sterberisiko auf (HR 1,19; 95% KI 0,89-1,30).

Einschränkungen

  • Retrospektives Beobachtungsdesign.