NSCLC im Frühstadium: akademische und Forschungsprogramme bieten die besten Überlebenschancen

  • Wang S & al.
  • Cancer
  • 10.09.2019

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Die besten Überlebens- und Operationsraten bei NSCLC im Frühstadium wurden für akademische und Forschungsprogramme (ARPs) berichtet, während Gemeindeprogramme zur Krebsbekämpfung (CCPs) die schlechtesten Überlebens- und niedrigsten Operationsraten aufwiesen.

Warum das wichtig ist

  • Frühere Studien zum Outcome bei NSCLC in Abhängigkeit vom Volumen und Typ der behandelnden Klinik kamen zu widersprüchlichen Ergebnissen.

Studiendesign

  • 332.175 Patienten aus der National Cancer Database, die NSCLC Stadium I-II hatten und in 1299 Einrichtungen behandelt wurden.
  • Finanzielle Förderung: NIH; andere.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die Operationsrate war mit 74,8% am höchsten in ARPs, gefolgt von integrierten Krebs-Netzwerkprogrammen (INCPs) mit 69,8%, umfassenden CCPs mit 68,4% und CCPs mit 60,8% (P
  • ARPs wiesen mit 59,1 Monaten das beste mittlere OS auf, gefolgt von INCPs mit 49,9 Monaten, umfassenden CCPs mit 46,3 Monaten und CCPs mit 36,0 Monaten (P
  • Im Vergleich zu CCPs wurde in ARP-Einrichtungen NSCLC am wahrscheinlichsten chirurgisch behandelt (aOR 1,81), gefolgt von INCPs (aOR 1,44) und umfassenden CCPs (aOR 1,36; P
  • Ein höheres Patientenvolumen war verbunden mit einer höheren Operationswahrscheinlichkeit in ARPs (aOR 1,31), umfassenden CCPs (aOR 1,12) und CCPs (aOR 1,46; P
  • Propensity Score-Matching lieferte vergleichbare Ergebnisse.

Einschränkungen

  • Keine Daten zu den Behandlungskosten.