NSCLC: Ganetespib enttäuschend als Salvage-Therapie

  • Pillai RN & al.
  • J Clin Oncol
  • 12.12.2019

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Der Zusatz von Ganetespib zu Docetaxel bringt gegenüber alleinigem Docetaxel keinen Überlebensvorteil für vorbehandelte Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC.

Warum das wichtig ist

  • Ergebnisse der Phase 2 hatten auf einen möglichen Überlebensvorteil für die Kombination von Ganetespib und Docetaxel bei Patienten mit  Lungenadenokarzinom hingewiesen.

Studiendesign

  • Randomisierte, internationale Phase 3-Studie GALAXY-2.
  • 672 vorbehandelte Patienten, bei denen ≥6 Monate vor Einschluss in die Studie ein Lungenadenokarzinom Stadium IIIB-IV diagnostiziert worden war, erhielten Ganetespib plus Docetaxel (n=335) oder Docetaxel allein (n=337).
  • Mittleres Follow-up: 15 Monate.
  • Finanzierung: keine offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Der Zusatz von Ganetespib verlängerte nicht das OS (10,9 vs. 10,5 Monate; HR 1,11; P=0,329) oder das mittlere PFS (4,2 vs. 4,3 Monate; HR 1,16; P=0,117) im Vergleich zu Docetaxel allein.
  • Das Tumoransprechen und die Ansprechdauer waren in beiden Gruppen ähnlich.
  • Nebenwirkungen (AEs) insgesamt und von Grad ≥3 traten häufiger in der Gruppe mit Kombinationstherapie auf (52,7% vs. 38,9% bzw. 82,5% vs. 77,2%).

Einschränkungen

  • Primäre und sekundäre Endpunkte wurden nicht erreicht.