NKF 2019—Polyzystische Nierenerkrankung: Tolvaptan ist für Statinanwender unbedenklich


  • Richard Robinson
  • Conference Reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Der Einsatz von Tolvaptan (TLV) bei der autosomal-dominanten Form der polyzystischen Nierenerkrankung (ADPKD) ist nicht mit statinbedingten unerwünschten Nebenwirkungen oder einer Anpassung des Statineinsatzes assoziiert.

Warum das wichtig ist

  • Tolvaptan ist die einzige zugelassene Behandlung für ADPKD.
  • Tolvaptan hemmt Statintransporter, doch die klinische Signifikanz ist unbekannt.

Studiendesign

  • Retrospektive Auswertung von Daten aus zwei klinischen Pivotstudien zu TLV und ADPKD.
  • Insgesamt 2815 Patienten mit ADPKD, von denen 597 ein Statin anwendeten.
  • Der Statineinsatz (Dauer, Anpassung des Statins oder der Dosis, Behandlungsabbruch) wurde bei Patienten verglichen, die nur TLV, TLV sowie ein Statin, nur ein Placebo (PBO) oder ein PBO sowie ein Statin erhielten.
  • Finanzierung: Otsuka Pharmaceutical.

Wesentliche Ergebnisse

  • Kein Unterschied im Statineinsatz zwischen TLV und einem Statin gegenüber dem PBO und einem Statin.
  • Kein Unterschied bei der Erhöhung des Leberenzyms Alanin-Aminotransferase nach dem Ausschluss von Patienten, die Allopurinol (hepatotoxisch) einsetzten.

Einschränkungen

  • Retrospektive Analyse.