Nierenzellkarzinom: gezielte Therapie für ältere Menschen von Nutzen

  • Li P & al.
  • JAMA Netw Open
  • 05.06.2019

  • von Deepa Koli
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • In einer praxisnahen Studie wurden zielgerichtete Therapien bei älteren Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom (NZK) vs. nicht-gezielter Behandlung trotz höherer Komorbidität und Behinderung der Patienten mit einem Überlebensvorteil assoziiert.

Warum das wichtig ist

  • Ältere Patienten mit schlechtem Allgemeinzustand sind in klinischen Studien zu Krebs zu wenig vertreten.

Studiendesign

  • Studie mit 1.015 Patienten (mittleres Alter: 71,2 Jahre) mit NZK im Stadium IV, die zwischen 2000 und 2013 eine gezielte oder nicht zielgerichtete Therapie erhalten hatten.
  • Finanzierung: Pharmaceutical Research and Manufacturers of America.

Wesentliche Ergebnisse

  • Patienten in der gezielten Therapiegruppe (n = 641) waren älter, wiesen höhere Komorbiditätsindex- und Behinderungsscores auf als Patienten in der Gruppe ohne gezielte Therapie (n = 374).
  • Die mediane Verlaufskontrolle betrug 8 Monate.
  • Die Rate der krebsspezifischen Mortalität (CSS) betrug 76 % bei Patienten ohne zielgerichtete Therapie und 62 % bei Patienten mit gezielter Therapie.
  • Bei einer Analyse der wichtigsten Variablen führte eine gezielte Therapie vs. nicht-zielgerichteter Therapie zu einer signifikanten Verbesserung im:
    • Gesamtüberleben (OS; HR: 0,78; p = 0,01) und CSS (HR: 0,77; p = 0,02)
    • 1-Jahres-OS (44 % vs. 36 %; p = 0,01) und CSS (55 % vs. 47 %; p = 0,02)
    • 2-Jahres-OS (25 % vs. 18 %; p = 0,009) und CSS (36 % vs. 28 %; p = 0,02)
    • 3-Jahres-OS (15 % vs. 10 %; p = 0,01) und CSS (25 % vs. 18 %; p = 0,02) und
    • medianer Nutzen im OS: 3,0 Monate; (p = 0,01).

Einschränkungen

  • Retrospektives Design.