Nichtmetastasiertes CRC: kein Benefit für intensivierte Überwachung nach Operation

  • Jeffery M & al.
  • Cochrane Database Syst Rev
  • 04.09.2019

  • von Jim Kling
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Ein Cochrane-Review deutet auf keinen Überlebensvorteil durch ein intensiviertes Follow-up nach kurativer Operation beim nichtmetastasierten Kolorektalkarzinom (CRC) hin.
  • Dies ist die vierte Aktualisierung eines Reviews, der erstmalig 2002 veröffentlicht wurde.

Warum das wichtig ist

  • Daten zu Lebensqualität, Kosten und Schäden sind weiterhin spärlich, was zu einer anhaltenden Unsicherheit über die Durchführung des Follow-up führt.

Studiendesign

  • Metaanalyse von 19 Studien (n=13.216).
  • Finanzierung: Princess Alexandra Hospital Cancer Collaborative Group, Australien.

Wesentliche Ergebnisse

  • Ein intensives Follow-up zeigte keinen signifikanten Effekt auf:
    • OS (HR 0,91; 95% KI 0,8-1,04; I2=0%; hochgradige Evidenz).
    • CRC-spezifisches Überleben (HR 0,93; 95% KI 0,81-1,07; I2=0%; mittelgradige Evidenz).
    • Rezidivfreies Überleben (HR 1,05; 95% KI 0,92-1,21; I2=41%; hochgradige Evidenz).
  • Ein intensives Follow-up war auch verbunden mit:
    • Häufigeren Notfalloperationen mit kurativer Zielsetzung (Risikoquotient [RR] 1,98; 95% KI 1,53-2,56; I2=31%; hochgradige Evidenz).
    • Weniger symptomatischen Rezidivintervallen (RR 0,59; 95% KI 0,41-0,86; I2=66%; mittelgradige Evidenz).
  • Ein intensives Follow-up hatte keinen Effekt auf Lebensqualität, Ängstlichkeit oder Depression (7 Studien; mittelgradige Evidenz), jedoch war eine formale Analyse nicht möglich.
  • 1 Studie deutete darauf hin, dass ein intensives Follow-up verbunden sein könnte mit vermehrten Perforationen oder Hämorrhagien durch die Koloskopie (OR 7,30; 95% KI 0,75-70,69).
  • Limitierte Daten lassen vermuten, dass ein intensiveres Follow-up mit erhöhten Kosten verbunden sein könnte (geringgradige Evidenz).

Einschränkungen

  • Limitierte Daten zu Kosten.