Nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom: Europäischer Konsensusbericht definiert Erkrankung mit Oligometastasen

  • Dingemans AC & al.
  • J Thorac Oncol
  • 06.08.2019

  • Oncology guidelines update
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Die Fachleute für Thoraxonkologie von der Lungenkrebsgruppe der European Organisation of Research and Treatment of Cancer haben die erste Konsenserklärung zur Definition und Stadieneinteilung von nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) mit synchronen Oligometastasen (sOM) entwickelt, die zur Diagnose, Behandlung und klinischen Forschung beitragen könnte.

Warum das wichtig ist

  • Aus früheren klinischen Studien ging die Aufnahme von NSCLC mit sOM als eine besondere Behandlungseinheit in die Leitlinien der European Society of Medical Oncology (ESMO) von 2016 und 2018 sowie in die Leitlinien des National Comprehensive Cancer Network (NCCN) ein, wobei jedoch andere Definitionen und Verfahren zur Stadieneinteilung der Erkrankung angewendet wurden.

Wichtige Elemente

  • Die Definition eines NSCLC mit sOM umfasst maximal 5 Metastasen und 3 Organe; eine Beteiligung der mediastinalen Lymphknoten wird nicht als metastasierende Stelle angesehen.
  • Die Stadienbestimmung erfordert eine Positronen-Emissions-Tomografie mit 18F-Fluordesoxyglucose (18F-FDG-PET-CT) und bildgebende Verfahren zur Darstellung des Gehirns.
  • Bei der Stadienbestimmung müssen sich Patienten mit einer einzelnen Lebermetastase einer Leber-MRT unterziehen. Patienten mit einer einzelnen Pleurametastase müssen sich einer Thorakoskopie und einer Biopsie der entfernten ipsilateralen Stellen der Pleura unterziehen.
  • 18F-FDG-PET-CT ist die Mindestanforderung für eine mediastinale Stadieneinteilung mit pathologischer Bestätigung, wenn die Ergebnisse die Behandlungsstrategie beeinflussen.
  • Von einzelnen metastatischen Stellen muss eine Biopsie vorgenommen werden, sofern das multidisziplinäre Team bestimmt hat, dass das Risiko gegenüber den Vorteilen nicht überwiegt.

Einschränkungen

  • Mangel an klinischen Beweisen.
  • Rein europäisches Expertengremium.