NICE aktualisiert Leitlinien zu Diagnose und Behandlung von Lungenkrebs

  • Maconachie R & al.
  • BMJ
  • 28.03.2019

  • Oncology guidelines update
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Das National Institute for Health and Care Excellence (NICE) hat aktualisierte Leitlinien zur Diagnose und Behandlung von Lungenkrebs ausgegeben.

Warum das wichtig ist

  • Die aktualisierten Leitlinien berücksichtigen Forschungsergebnisse zur Stadienbestimmung, Radiotherapie und systemischen Therapien, die seit der letzten Aktualisierung der Leitlinien im Jahr 2011 veröffentlicht wurden.

Wichtige Neuerungen und Empfehlungen

  • Ein neuer Algorithmus zur Stadienbestimmung von nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) beschreibt, wann und in welcher Reihenfolge bestimmte diagnostische und stadienbestimmende Verfahren eingesetzt werden sollten.
  • Eine nichtultraschall-geführte transbronchiale Nadelaspiration wird nicht mehr empfohlen.
  • Eine bildgebende Untersuchung des Gehirns wird bei Patienten mit NSCLC in den Stadien II und III empfohlen, die sich für eine kurative Therapie eignen.
  • Die Lobektomie bleibt die bevorzugte Behandlung bei NSCLC der Stadien I und II.
  • Eine stereotaktische ablative Radiotherapie (SABR) wird für Patienten empfohlen, die nicht operiert werden, ausgenommen bei Tumoren, die im Radius von 2 cm von den Hauptatemwegen und des proximalen Bronchienzweigs entfernt liegen.
  • Für Patienten ohne operativen Eingriff oder SABR werden Behandlungspläne mit konventioneller oder hyperfraktionierter Radiotherapie empfohlen.
  • Eine Radiochemotherapie und ein operativer Eingriff sollten bei operablem NSCLC im Stadium IIIA–N2 angeboten werden.
  • Ein neuer Algorithmus für eine systemische Therapie empfiehlt Medikamente für fortgeschrittenen NSCLC auf Basis der Tumorhistologie und von Biomarkern.
  • Die Empfehlung für eine prophylaktische Hirnbestrahlung bei kleinzelligem Lungenkarzinom (SCLC) wurde von „anbieten“ auf „erwägen“ herabgestuft.
  • Für begrenztes SCLC wird nach Möglichkeit eine Radiochemotherapie empfohlen.