Neu diagnostiziertes multiples Myelom: gleiches progressionsfreies Überleben zwischen älteren und jüngeren Patienten mit einer Konsolidierung mit Bortezomib nach einer autologen Stammzelltransplantation

  • Straka C & al.
  • Eur J Haematol
  • 24.06.2019

  • von David Reilly
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis                          

  • Bei Patienten mit neu diagnostiziertem multiplen Myelom (NDMM), die sich einer autologen Stammzelltransplantation (ASZT) unterzogen, wurde eine Konsolidierung mit Bortezomib mit einem signifikanten Nutzen im progressionsfreien Überleben (PFS) assoziiert, auch bei älteren Patienten.

Warum das wichtig ist

  • Die Anwendung des physiologischen anstatt des chronologischen Alters ermöglicht immer mehr Patienten, sich einer ASZT zu unterziehen.

Studiendesign

  • Studie zur Untersuchung der Zusammenhänge zwischen den Auswirkungen von Alter und einer Konsolidierung mit Bortezomib auf das PFS bei NDMM-Patienten, die eine ASZT erhielten.
  • Die Patienten wurden nach Alter 2 Phase-III-Studien zugewiesen: 18–60 Jahre oder 61–75 Jahre.
  • Die Patienten wurden nach dem Zufallsprinzip für den Erhalt entweder einer Konsolidierung mit Bortezomib (n=186) oder einer Beobachtung (n=185) nach Induktionstherapie und ASZT zugewiesen.
  • Ältere Patienten erhielten eine weniger intensive Therapie vor der Konsolidierung.
  • Finanzierung: Nicht offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Bei Patienten im Alter von 18–60 Jahren (n = 202):
    • Medianes PFS: 33,6 Monate mit Bortezomib vs. 29,0 Monate unter Beobachtung (p = 0,3599).
  • Bei Patienten im Alter von 61–75 Jahren (n = 155):
    • Medianes PFS: 33,4 Monate mit Bortezomib vs. 26,4 Monate unter Beobachtung (p = 0,0073).
  • Subanalyse vs. Patienten, die sich häufig nicht für eine Transplantation eignen:
    • Medianes PFS bei Patienten im Alter von 18–65 Jahren (n = 279): 33,6 Monate mit Bortezomib vs. 29,9 Monate unter Beobachtung (p = 0,2816).
    • Medianes PFS bei Patienten im Alter von 66–75 Jahren (n = 78): 36,7 Monate mit Bortezomib vs. 22,2 Monate unter Beobachtung (p = 0,0037).

Einschränkungen

  • Post-hoc-Analyse.