Neoadjuvante Therapie mit Dabrafenib/Trametinib zeigt Nutzen bei Melanomen in Stadium III

  • Lancet Oncol

  • von Brian Richardson, PhD
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • In einer offenen Phase-II-Studie (NeoCombi) wurde die neoadjuvante Therapie mit Dabrafenib plus Trametinib bei Patienten mit resezierbarem BRAF+ Melanom im Stadium IIIB–C gemäß der RECIST(Response Evaluation Criteria in Solid Tumors)-Kriterien mit einer Ansprechrate von 86 % assoziiert.

Warum das wichtig ist

  • Es wurde aufgezeigt, dass eine adjuvante Therapie mit Dabrafenib plus Trametinib das rezidivfreie Überleben bei Patienten mit einem resezierten Melanom im Stadium III verbessert. Diese Studie unterstützt die Verwendung dieser Medikamente als neoadjuvante Therapie.

Wesentliche Ergebnisse

  • 86 % der Patienten erreichten ein Ansprechen nach 12 Wochen gemäß RECIST-Kriterien.
    • 46 % erreichten ein vollständiges Ansprechen.
    • 40 % erreichten ein partielles Ansprechen.
    • 14 % hatten eine stabile Krankheit.
    • Bei keinem Patienten kam es zu einer Progression.
  • 100 % der Patienten erreichten ein pathologisches Ansprechen nach 12 Wochen.
    • 49 % erreichten ein vollständiges Ansprechen.
    • 51 % erreichten ein nicht vollständiges Ansprechen.
  • Zum Zeitpunkt des Daten-Cutoffs wiesen 57 % der Patienten ein Rezidiv auf:
    • 40 % innerhalb des ersten Jahres
    • 60 % nach dem ersten Jahr
  • Bei 17 % der Patienten kam es zu schwerwiegenden behandlungsbedingten unerwünschten Ereignissen.
  • Bei 29 % der Patienten kam es zu unerwünschten Ereignissen 3.–4. Grades.

Studiendesign

  • 35 Patienten mit resezierbarem BRAF-V600E-Mutation-positivem Melanom im Stadium IIIB–C wurden 12 Wochen lang mit einer neoadjuvanten Therapie mit Dabrafenib/Trametinib behandelt, gefolgt von einer Resektion.
  • Finanzierung: GlaxoSmithKline; Novartis; National Health and Medical Research Council, Australia; Melanoma Institute Australia.

Einschränkungen

  • Offenes, einarmiges Design.
  • Kleine Stichprobe.