Nasopharynxkarzinom: PD-L1-Expression im Tumor sagt schlechtes Überleben vorher

  • Cao Y & al.
  • BMC Cancer
  • 29.10.2019

  • von Brian Richardson, PhD
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Die Expression von PD-L1 im Tumorgewebe ist bei Patienten mit einem Nasopharynxkarzinom (NPC) mit verringertem OS und PFS verbunden.

Warum das wichtig ist

  • Prognostische Faktoren können Orientierung beim Patientenmanagement bieten.

Wesentliche Ergebnisse

  • PD-L1-Expression wurde in 87,6% der Biopsieproben nachgewiesen.
  • 11,0% der Patienten hatten 0% PD-L1-Expression, 14,3% hatten 1%-5% PD-L1-Expression, 47,4% hatten 5%-49% PD-L1-Expression, und 26% hatten ≥50% PD-L1-Expression.
  • In der Überlebensanalyse war eine PD-L1-Expression ≥50% verbunden mit verringertem OS (P
  • PD-L1-Expression war in der multivariaten Analyse mit OS verbunden (HR 2,361; P
  • BRAF-Mutation war assoziiert mit verringertem PFS (P=0,044 in der Überlebensanalyse; P=0,035 im Fisher’s Exact Test).
    • BRAF-Status war in der multivariaten Analyse nicht mit OS assoziiert (HR 1,349; P=0,218).
  • Studiendesign

    • 154 NPC-Patienten, die eine Standardbehandlung einschließlich Strahlentherapie mit oder ohne Chemotherapie erhielten, wurden in die Studie eingeschlossen.
    • Finanzierung: Science and Technology Development Fund of Macau.

    Einschränkungen

    • Retrospektive Studie.
    • Keine multivariate Analyse des PFS.