Nasopharynxkarzinom im Stadium II: Induktionschemotherapie zusätzlich zur begleitenden Radiochemotherapie erzielt keine Verbesserung der Prognose

  • Jin T & al.
  • Transl Oncol
  • 16.11.2019

  • von Brian Richardson, PhD
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine zusätzliche Induktionschemotherapie (IC) zu einer begleitenden Radiochemotherapie (CCRT) ist bei Patienten mit Nasopharynxkarzinom (NPC) im Stadium II mit ähnlichen Ergebnissen für das Überleben assoziiert, wie eine reine CCRT.

Warum das wichtig ist

  • Eine frühere Studie mit einer kleineren Stichprobengröße hatte negative Auswirkungen auf das Überleben mit IC gezeigt. In dieser Studie ist das Behandlungsschema jedoch nicht signifikant mit dem Überleben assoziiert.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die Rate des 5-jährigen krankheitsfreien Überlebens (DFS) betrug 85,1 %, die des 5-jährigen Gesamtüberlebens (OS) 93,2 %.
  • CCRT mit IC war im Vergleich zu einer reinen CCRT mit einer niedrigeren Rate des 5-jährigen DFS assoziiert (80,6 % vs. 88,5 %), obwohl sich dieser Unterschied in einer multivariaten Analyse nicht signifikant zeigte (HR: 1,047; p = 0,057).
  • CCRT mit IC war mit einer ähnlichen 5-jährigen Rate des OS assoziiert wie eine reine CCRT (90,5 % vs. 95,0 %; p = 0,375).
  • Eine zur CCRT zusätzliche IC zeigte eine höhere Inzidenz mit dem Auftreten hämatologisch toxischer Wirkungen von Grad 3/4 (23,6 % vs. 6,4 %; p 

Studiendesign

  • Analysiert wurden 445 ältere Patienten mit NPC im Stadium II, von denen 195 mit IC plus CCRT und 250 lediglich mit CCRT behandelt wurden.
  • Finanzierung: Zhejiang Province, National Natural Science Foundation of China, Zhejiang Cancer Hospital.

Einschränkungen

  • Retrospektive Studie.