Mundkarzinom: Komorbiditätsstatus und Immun-Biomarker geben Aufschluss über Überleben

  • Jariod-Ferrer ÚM & al.
  • J Oral Maxillofac Surg
  • 19.03.2019

  • von Brian Richardson, PhD
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Der Komorbiditätsstatus und Immun-Biomarker geben bei Patienten mit resezierbarem oralen Plattenepithelkarzinom (OSCC) Aufschluss über das Überleben.

Warum das wichtig ist

  • Die Studie bestätigt beobachtete Zusammenhänge zwischen dem Komorbiditätsstatus und der Mortalität bei Patienten mit OSCC.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die Rate des 1-jährigen Gesamtüberlebens (OS) lag bei 88 %, des 3-jährigen OS bei 68 % und des 5-jährigen OS bei 57 %.
  • 73,9 % der Patienten hatten ≥ 1 Komorbidität.
  • Ein mäßiger (HR: 2,36; p = 0,041) und ein schwerer (HR: 4,04; p = 0,004) Komorbiditätsstatus (Skala mit 27 Items zur Beurteilung der Komorbidität bei Erwachsenen) sowie ein Alter von > 80 Jahren (HR: 3,84; p = 0,001), eine therapeutische Hals-Dissektion (HR: 2,95; p = 0,010 vs. elektiver Hals-Dissektion) und knappe/positive Resektionsränder (HR: 1,91; p = 0,028) waren laut einer multivariaten Analyse mit einem kurzen OS assoziiert.
  • Das Verhältnis Neutrophile zu Lymphozyten (NLR), das abgeleitete NLR (dNLR), das Verhältnis Lymphozyten zu Monozyten (LMR) und das Verhältnis Thrombozyten zu Lymphozyten (PLR) wiesen eine diagnostische Leistung von 64,4 %, 61,4 %, 77,3% bzw. 56,2 % (Area–under-the-Curve auf der Grenzwertoptimierungskurve) für die Prognose des OS auf.
    • Es wurden optimale Cutoff-Punkte von 3 für NLR, 1,9 für dNLR, 2,6 für LMR und 66 für PLR identifiziert.
    • Keiner dieser Marker waren laut multivariater Analyse signifikant mit dem OS assoziiert.

Studiendesign

  • 215 Patienten mit resezierbarem OSCC wurden berücksichtigt.
  • Finanzierung: Nicht offengelegt.

Einschränkungen

  • Retrospektive Studie.