Metronomisches Vonorelbin zeigt Vorteil beim metastasierenden NSCLC

  • Pujol JL & al.
  • PLoS One
  • 01.01.2019

  • von Craig Hicks
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Metronomisches orales Vinorelbin (MOV) ist ein wirksames und gut verträgliches Chemotherapeutikum beim metastasierenden nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC).

Warum das wichtig ist

  • Vorherige Studien zur Untersuchung von MOV beim metastasierenden NSCLC waren aufgrund der geringen Fallzahlen eingeschränkt.

Studiendesign

  • Meta-Analyse auf Patientenebene mit 9 Studien und insgesamt 418 Patienten (Durchschnittsalter 72,8±9,1 Jahre; 79,2% männlich), die dreimal wöchentlich 30-50 mg Vinorelbin oral einnahmen.
  • Die meisten (82,1%) hatten eine Stage IV-Erkrankung; 80% hatten 1-4 Kriterien für Gebrechlichkeit.
  • Finanzierung: Pierre Fabre Oncology.

Wesentliche Ergebnisse

  • Das durchschnittliche Gesamtüberleben (OS) betrug 8,7 Monate (95% KI 7,6-9,5 Monate).
  • OS nach Start von Vinorelbin war 64% nach 6 Monaten, 30,3% nach 1 Jahr und 8,9% nach 2 Jahren.
  • Das durchschnittliche progressionsfreie Überleben (PFS) war 4,2 Monate (95% KI 3,9-5,0 Monate).
  • PFS lag bei 35% nach 6 Monaten und 11,9% nach 1 Jahr.
  • Bei 40% der Patienten wurde keine Toxizität beobachtet; 15,8% wiesen eine Toxizität Grad 3-4 auf.

Einschränkungen

  • Die eingeschlossenen Studien hatten kleine Fallzahlen und unterschiedliche Beobachtungspläne.