Metastasiertes Melanom: Cochrane-Review vergleicht systemische Therapien

  • Pasquali S & al.
  • Cochrane Database Syst Rev
  • 06.02.2018

  • aus Brian Richardson, PhD
  • Studien - kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Ein Cochrane-Review zu randomisierten kontrollierten Studien (RCTs) kommt zu dem Schluss, dass mehrere systemische Therapien zur Behandlung von Melanom mit Metastasen wirksamer sind als eine Chemotherapie.

Warum das wichtig ist

  • Das Review thematisiert die vielen neuen therapeutischen Optionen für Melanom mit Metastasen.

Wesentliche Ergebnisse

  • Im Vergleich zur reinen Chemotherapie waren Therapien mit PD1-Antikörpern (HR: 0,42; 95 %-KI: 0,37–0,48), BRAF-Inhibitoren (HR: 0,40; 95 %-KI: 0,28–0,57) und antiangiogenen Arzneimittel plus Chemotherapie (HR: 0,60; 95 %-KI: 0,45–0,81) mit einem verbesserten Gesamtüberleben (OS) assoziiert.
  • Im Vergleich zur reinen Chemotherapie war eine Biochemotherapie (HR: 0,90; 95 %-KI: 0,83–0,99), eine Therapie mit CTLA4-Antikörpern (HR: 0,76; 95 %-KI: 0,63–0,92), PD1-Antikörpern (HR: 0,49; 95 %-KI: 0,39–0,61), BRAF-Inhibitoren (HR: 0,27; 95 %-KI: 0,21–0,34), MEK-Inhibitoren (HR: 0,5; 95 %-KI: 0,42–0,80) und mit antiangiogenen Arzneimitteln plus Chemotherapie (HR: 0,69; 95 %-KI: 0,52–0,92) mit einem verbesserten progressionsfreien Überleben (PFS) assoziiert.
  • Eine Polychemotherapie war im Vergleich zur Chemotherapie nicht mit einem verbesserten OS (HR: 0,99; 95 %-KI: 0,85–1,16) oder PFS (HR: 1,07; 95 %-KI: 0,91–1,25) assoziiert.
  • Eine Einstufung auf Basis einer Netzwerk-Metaanalyse deutete darauf hin, dass BRAF- plus MEK-Inhibitoren die effektivste Strategie zur Verlängerung des PFS ist. 

Studiendesign

  • 28.561 Teilnehmer aus 122 RCTs wurden berücksichtigt, wobei 83 RCTS einer Metaanalyse zur Einstufung der Behandlung nach Wirksamkeit und Sicherheit herangezogen wurden.
  • Finanzierung: National Institute for Health Research.

Einschränkungen

  • Manche Ungenauigkeiten, Heterogenität zwischen den Studien und nichtstandardmäßige Berichterstattung in den Studien.