Medikamente für gutartige Prostatahyperplasie mit verzögerter Prostatakarzinom-Diagnose verknüpft

  • Sarkar RR & al.
  • JAMA Intern Med
  • 06.05.2019

  • von Deepa Koli
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Die Verwendung von 5-Alpha-Reduktaseinhibitoren (5-ARIs) bei Männern, die sich einem Screening auf das prostataspezifische Antigen (PSA) unterziehen, war mit einer verspäteten Prostatakarzinom-Diagnose, einer fortgeschritteneren Krankheit bei Diagnose und einem höheren Mortalitätsrisiko assoziiert.

Warum das wichtig ist

  • 5-ARIs werden häufig bei gutartiger Prostatahyperplasie (BPH) und Haarausfall eingesetzt.
  • Die aktuellen Leitlinien gehen auf die 5-ARI-induzierte PSA-Suppression nicht ein (50 % Reduktion in den Serumkonzentrationen).

Studiendesign

  • 80.875 Patienten mit Prostatakrebs im Zeitraum 2001–2015, die bis 2017 nachverfolgt wurden (median: 5,90 Jahre).
  • Finanzierung: NIH.

Wesentliche Ergebnisse

  • 10,6 % der Patienten erhielten 5-ARIs ≥ 1 Jahr vor der Prostatakrebs-Diagnose.
  • Die mediane Zeit vom ersten erhöhten PSA-Spiegel bis zur Biopsie war bei 5-ARI-Nutzern signifikant länger als bei Patienten, die entweder nur Blocker oder gar nichts erhielten (3,60 vs. 2,11 bzw. 1,17 Jahre; p 
  • Der mediane adjustierte PSA-Spiegel zum Zeitpunkt der Biopsie betrug 13,5 vs. 6,4 bzw. 6,4 ng/ml (p 
  • Patienten, die mit 5-ARIs behandelt wurden, hatten häufiger einen Gleason-Grad 8 oder höher (25,2 % vs. 17,0 %), ein klinisches Stadium T3–T4 (4,7 % vs. 2,9 %) und eine knotenpositive (3.0 % vs. 1.7 %) und metastatische (6.7 % vs. 2.9 %) Krankheit als Patienten, die keine 5-ARIs verwendeten (p 
  • Die Verwendung von 5-ARIs war mit einem erhöhten Risiko für eine krebsspezifische Mortalität (Unterverteilung der HR: 1.39; p 

Einschränkungen

  • Beobachtungsstudie, Bias für Fehlklassifikation.