Mastektomie: Sofortige Mamma-Rekonstruktion geht vor Chemotherapie

  • Heeg E & al.
  • Br J Surg
  • 06.08.2019

  • von Miriam Davis, PhD
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Die aktuellen europäischen Leitlinien empfehlen eine maximale Obergrenze von sechs Wochen zwischen einer Mastektomie oder einer brusterhaltenden Operation und dem Beginn einer Chemotherapie.
  • Eine landesweite Kohorte stellt fest, dass eine sofortige Mamma-Rekonstruktion (SBR) nach einer Mastektomie die Chance auf eine adjuvante Chemotherapie (ACT) innerhalb von 6 Wochen geringfügig reduziert, jedoch nicht innerhalb von 9 oder 12 Wochen.

Warum das wichtig ist

  • Die Verfasser kamen zum Schluss, dass die Verzögerung klinisch so unbedeutend ist, dass die SBR bei Patienten, die eine ACT benötigen, nicht kontraindiziert ist.

Studiendesign

  • Landesweite, populationsbasierte prospektive Kohorte aller niederländischen Patientinnen aus der „NABON Breast Cancer Audit“-Datenbank, die sich von 2012 bis 2016 einer Mastektomie mit oder ohne SBR vor einer ACT unterzogen hatten (n = 6300).
  • Finanzierung: Nicht offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • 73,0 Prozent der Kohorte unterzogen sich nur einer Mastektomie, und 27,0 Prozent erhielten nach der Mastektomie eine SBR.
  • Die mediane Zeitdauer von dem operativen Eingriff bis zur ACT betrug 36 Tage (Interquartilsbereich [IQR]: 29–47 Tage) in der SBR-Gruppe und 34 Tage (IQR: 28–44 Tage) in der Nicht-SBR-Gruppe.
  • Mit Propensity-Score-Matching wies die SBR-Gruppe (gegenüber der Nicht-SBR-Gruppe) eine leicht reduzierte Aufnahme einer ACT innerhalb von 6 Wochen auf (OR: 0,95; 95 %-KI: 0,90–0,99), jedoch nicht innerhalb von 9 Wochen (OR: 0,97; 95 %-KI: 0,95–1,00) oder 12 Wochen (OR: 1,00; 95 %-KI: 0,99–1,01).

Einschränkungen

  • Beobachtungsstudie.
  • In der Datenbank waren nicht alle Störgrößen vorhanden.