Mantelzell-Lymphom: Ansprechen, Überleben kürzer mit Abfolge von Therapielinien

  • Kumar A & al.
  • Blood Cancer J
  • 20.05.2019

  • von David Reilly
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Patienten mit Mantelzell-Lymphom (MCL) zeigten bei jeder folgenden Behandlungslinie eine immer kürzere Remissionsdauer und Überleben.

Warum das wichtig ist

  • Rezidive sind häufig bei MCL; zu den Ergebnissen bei aufeinanderfolgenden Behandlungslinien ist nicht viel bekannt.

Studiendesign

  • Studie zur Untersuchung der Ergebnisse bei 404 Patienten mit MCL, die an einer einzigen Einrichtung zwischen 2000 und 2014 behandelt wurden.  
  • Finanzierung: Memorial Sloan Kettering Cancer Center; George L Ohrstrom Jr Foundation.

Wesentliche Ergebnisse

  • Medianes Gesamtüberleben (OS) nach jeder Behandlungslinie:
    • Erstlinie: 9,7 Jahre.
    • Zweitlinie: 41,1 Monate.
    • Drittlinie: 25,2 Monate.
    • Viertlinie: 14,4 Monate.
  • Medianes progressionsfreies Überleben (PFS) nach jeder Behandlungslinie:
    • Erstlinie: 4,0 Jahre.
    • Zweitlinie: 14,0 Monate.
    • Drittlinie: 6,5 Monate.
    • Viertlinie: 5,0 Monate.
  • Bei Patienten im Alter von
  • Signifikant verbessertes PFS (p 
  • Trend zu besserem OS (p = 0,06).
  • Bei Patienten mit späterem Behandlungsversagen nach der Erstlinientherapie im Vergleich zu jenen mit frühem Behandlungsversagen:
    • Signifikant besseres OS: p 
    • Signifikant besseres PFS: p 
  • Einschränkungen

    • Retrospektive Daten.