Malaria-Impfstoff auf Basis eines künstlichen Proteins


  • APA
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Ein Problem von Malaria-Vakzinen ist, dass sie derart instabil sind, dass sie ständig gekühlt werden müssen. Aber gerade dort, wo sie am dringendsten gebraucht werden, ist meist keine durchgehende Kühlkette vorhanden. Forscher des Weizmann Institute of Science in Rehovot (Israel) haben jetzt ...