Lungenkrebs: VATS und robotergestützter operativer Eingriff führen zu weniger Wiedereinweisungen

  • Bailey KL & al.
  • World J Surg
  • 02.01.2019

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Videoassistierte Thoraxchirurgie (VATS) und robotergestützte Lobektomien sorgen bei Patienten mit Lungenkrebs für signifikant niedrigere Wiedereinweisungsraten als offene Lobektomien, und für bessere Ergebnisse.
  • Eine VATS ging mit weniger frühen Komplikationen und niedrigeren Kosten als eine robotergestützte Lobektomie einher.

Warum das wichtig ist

  • Der Zusammenhang zwischen operativem Ansatz und Wiedereinweisung war nicht klar.

Studiendesign

  • 129.539 Patienten aus der Datenbank, Nationwide Readmissions Database, hatten sich zwischen 2010 und 2014 einer pulmonalen Lobektomie unterzogen.
  • Finanzierung: Nicht offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • 57,5 % waren offene Eingriffe 37,2 % VATS, 5,3 % robotergestützte Eingriffe.
  • 10,5 % der Patienten wurden innerhalb von 30 Tagen nach der Index-Operation wiedereingewiesen.
  • Ein offener Eingriff war mit einer signifikant höheren 30-Tage-Wiedereinweisungsrate assoziiert als eine VATS und ein robotergestützter Eingriff (10,5 % vs. 9,3 %; p 
  • Im Vergleich mit der VATS- und robotergestützten Gruppe wies die Gruppe mit offenem Eingriff eine höhere Mortalität im Krankenhaus (2,02 % vs. 1,18 %), höhere mediane Kosten (21.846 $ vs. 20.779 $) und eine längere mediane Aufenthaltsdauer auf (6 vs. 4 Tage; p 
  • Im Vergleich mit der VATS-Gruppe wies die robotergestützte Gruppe höhere mediane Kosten (23.870 $ vs. 20.279 $; p 
  • Die Raten der Wiedereinweisung, Mortalität im Krankenhaus und Aufenthaltsdauer waren zwischen VATS- und robotergestützter Gruppe ähnlich.
  • Nach einer multivariaten Analyse war eine offene Lobektomie ein unabhängiger Prädiktor für eine Wiedereinweisung (OR: 1,12; p 

Einschränkungen

  • Retrospektive Studie.