Lopinavir-Ritonavir bietet keinen Überlebensvorteil bei Erwachsenen, die mit schwerer COVID-19 stationär aufgenommen wurden

  • Cao B & al.
  • N Engl J Med
  • 18.03.2020

  • von Liz Scherer
  • Clinical Essentials
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Die Behandlung mit Lopinavir-Ritonavir verbessert das Überleben oder die Zeit bis zur klinischen Verbesserung bei schwer kranken Erwachsenen, die wegen COVID-19 ins Krankenhaus eingewiesen wurden, nicht, wenn sie zusätzlich zu den standardmäßigen unterstützenden Therapiemaßnahmen durchgeführt wird.
  • Daten deuten auf eine kürzere Aufenthaltsdauer auf der Intensivstation mit Arzneimittelkombination hin.

Warum das wichtig ist

  • Unterstützende Therapiemaßnahmen bleiben Erstlinie.
  • Zugehöriges Editorial.

Wesentliche Ergebnisse

  • 199 randomisierte Patienten (99 Intervention, 100 Standardversorgung); medianes Alter: 58 Jahre, 60,3 % Männer.
  • Intent-to-treat: Lopinavir-Ritonavir verkürzt die Zeit bis zur klinischen Verbesserung bei behandelten Patienten nicht:
    • > 12 Tage PSO: HR: 1,30 (95 %-KI: 0,84–1,99).
  • Zwischen den Gruppen ähnliche Zeitdauer bis zur klinischen Verschlechterung: HR: 1,01 (95 %-KI: 0,76–1,34).
  • Ähnliche 28-Tage-Mortalität:
    • 19,2 % (19) vs. 25,0 % (25); 
    • Differenz: -5,8 % (-17,3 bis 5,7).
  • Aktive Behandlung:
    • Kürzere Aufenthaltsdauer auf der Intensivstation: 6 vs. 11 Tage Standardversorgung;
    • Differenz: -5 Tage (95 %-KI: -9 bis 0).
  • Größere klinische Verbesserung an Tag 14:
    • 45,5 % vs. 30 % Standardversorgung;
    • Differenz: 15,5 (95 %-KI: 2,2–28,8).
  • Die virale RNA-Last unterschied sich im Laufe der Zeit nicht.
  • Die aktive Behandlung wurde aufgrund von behandlungsbedingten unerwünschten Ereignissen bei 13,8 % (13) Patienten gestoppt.

Studiendesign

  • Offene, randomisierte, kontrollierte Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von oralem Lopinavir(400 mg)-Ritonavir (100 mg) bei schwer kranken Erwachsenen, die mit COVID-19 stationär aufgenommen wurden.
  • Finanzierung: National Science and Technology on New Drug Creation and Development, China.

Einschränkungen

  • Offene Studie.
  • Fehlende Störfaktoren.