Leitfaden befasst sich mit GDM-Screening während COVID-19-Pandemie

  • Thangaratinam S & al.
  • Eur J Endocrinol
  • 01.05.2020

  • von Miriam Tucker
  • Clinical Essentials
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine bei einem europäischen Expertengremiums in Auftrag gegebene Leitlinie befasst sich mit dem Screening und der Behandlung von Schwangerschaftsdiabetes (GDM) während der COVID-19-Pandemie.

Wesentliche Empfehlungen

  • Routinemäßige orale Glukosetoleranztests (OGTTs) sollten für ein GDM-Screening im Zusammenhang mit lokalen Pandemie-Effekten, einschließlich der Übertragung im sozialen Umfeld, sorgfältig berücksichtigt werden.
  • Vorgeschlagene Strategie, wenn OGTT als nicht sicher/praktikabel erachtet wird:
    • Bei der Vorstellung sollten der HbA1c- und ein Plasmaglukose-Zufallswert (RPG) in Betracht gezogen werden, um einen offenkundigen Diabetes zu erkennen und diejenigen mit dem höchsten GDM-Risiko zu identifizieren.
    • Möglichst keine Durchführung eines OGTT in Woche 24–28, stattdessen HbA1c-Tests zusammen mit Tests der Nüchtern-Plasmaglukose oder RPG anbieten.
    • Identifizierung und Überwachung von Patientinnen mit GDM in der Vorgeschichte.
    • Verwendung eines personalisierten Risikorechners für das universelle GDM-Screening.
    • Kontrolle auf Komplikationen durch jegliche in der Routineversorgung übersehene GDM.
    • Echtzeit-Bewertung der Auswirkung der Anwendung einer Screening-Strategie während der Pandemie.
  • Befolgung der vorhandenen aktuellen Richtlinien zum selektiven vs. universellen Screening in Gesundheitszentren.
  • Für Zentren, die derzeit ein universelles Screening anwenden und dies als unsicher erachten: Durchführung eines selektives Screenings in Verbindung mit der vorgeschlagenen Teststrategie.
  • Eine GDM kann in manchen Fällen mit den vorgeschlagenen Änderungen in der Screening-Strategie übersehen werden. Daher sollten alle Patientinnen dazu angehalten werden, einen gesunden Lebensstil, einschließlich einer gesunden Ernährung, während der gesamten Schwangerschaft einzuhalten.