Langfristiger FIT suboptimal zur Vorbeugung von proximalem CRC

  • Ann Intern Med

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Immunchemische Stuhltests (FITs) können zur Vorbeugung von proximalem kolorektalen Karzinom (CRC) während wiederholter FIT-Screeningrunden suboptimal sein. Dies könnte mit der altersbezogenen Verschiebung auf rechtsseitige Tumoren zusammenhängen.

Warum das wichtig ist

  • Hier handelt es sich um die erste Studie, die Daten zur Wirksamkeit wiederholter FIT-Screenings zur Früherkennung von proximalem und distalem fortgeschrittenen Adenom und invasivem CRC liefert.

Studiendesign

  • 123.347 Menschen unterzogen sich 6 FIT-Screeningrunden.
  • Finanzierung: Keine.

Wesentliche Ergebnisse

  • Zu den diagnostizierten Neubildungen zählten:
    • Proximales Kolon: 200 CRC, 1.704 fortgeschrittene Adenome und 2.949 nicht fortgeschrittene Adenome.
    • Distales Kolon: 324 CRC, 3.703 fortgeschrittene Adenome und 3.095 nicht fortgeschrittene Adenome.
    • Rektum: 209 CRC, 1.220 fortgeschrittene Adenome und 871 nicht fortgeschrittene Adenome.
  • Die CRC-Erkennungsrate war signifikant höher im distalen Kolon (0,73/1.000 Patienten) als im proximalen Kolon (0,45/1.000 Patienten; p 
  • Die Erkennungsrate war bei Männern an allen Stellen höher als bei Frauen.
  • Nach 5 Screeningrunden bei Männern und Frauen im Alter von 50–64 Jahren lagen die kumulativen Erkennungsraten für fortgeschrittenes Adenom bei 18,3 im proximalen Kolon, bei 38,0 im distalen Kolon und bei 14,0 im Rektum.
  • Die anteilige Krebsinzidenzrate betrug 6 % für das distale Kolon; 9,9 % für das Rektum und 25,2 % für das proximale Kolon.

Einschränkungen

  • Mögliche Überschätzung der FIT-Sensitivität in späteren Runden.