LA-HNSCC: Überlebensvorteil von Zentren mit hohem Fallaufkommen hängt von PORT ab

  • Lee NCJ & al.
  • Cancer
  • 12.02.2019

  • von Brian Richardson, PhD
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Laut einer Analyse der National Cancer Database ist die Behandlung in chirurgischen Zentren mit hohem Fallvolumen (HVSFs) für Patienten mit lokal fortgeschrittenem Plattenepithelkarzinom im Kopf- und Halsbereich (LA-HNSCC) mit besseren Überlebenschancen assoziiert, aber nur, wenn die Patienten für eine postoperative Strahlentherapie (PORT) im HVSF blieben.

Warum das wichtig ist

  • Zwar werden Zentren mit hohem Fallaufkommen gemeinhin mit besseren Ergebnissen assoziiert, aber der genaue Zusammenhang zwischen dem Zentrum, in dem die PORT durchgeführt wird, und dem Überleben, war bislang unklar.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die Behandlung im HVSF war im Vergleich mit einer Behandlung in einem chirurgischen Zentrum mit niedrigerem Volumen (LVSF) mit einer besseren Rate des 5-jährigen Gesamtüberlebens (OS) assoziiert (57,7 % vs. 52,5 %; p = 0,0003).
  • 31,6 % der Patienten wechselten für ihre RT nach dem operativen Eingriff das Zentrum.
    • 39,1 % der Patienten aus HVSFs gegenüber 28,9 % der Patienten aus LVSFs (p 
  • Bei den, an einem LVSF behandelten Patienten wirkte es sich nicht auf das Überleben aus, ob sie das Zentrum für die PORT wechselten oder am gleichen Zentrum blieben (53,3 % vs. 52,2 %; p = 0,20).
  • Die Behandlung im HVSF mit anschließender PORT im gleichen Zentrum war mit einer besseren 5-jährigen OS-Rate als ein Wechsel zu einem anderen Zentrum assoziiert (63,1 % vs. 49,3 %; p 
  • 59,2 % vs. 50,7 %; p = 0,005 in einer Analyse mit Propensity-Score-Matching.
  • HR: 0,81; p = 0,006 in einer multivariaten Analyse.

Studiendesign

  • 6.844 Patienten mit LA-HNSCC, die sich einer definitiven OP mit PORT unterzogen hatten, wurden analysiert.
  • Finanzierung: National Institutes of Health.

Einschränkungen

  • Retrospektive Studie.