Kurkuma: Indisches Gewürz verbessert das Gedächtnis


  • Susanne Kressenstein
  • Medizinische Nachrichten
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Die tägliche Einnahme eines Kurkuma-Extrakts in Form von Kapselns verbesserte im Rahmen einer kleineren randomisierten und placebokontrollierten Studie das Gedächtnis bei älteren Menschen ohne Demenz. Teilnehmer waren 40 Personen im Alter zwischen 51 und 84 Jahren. Bei allen war der Gedächtnisverlust dem Alter entsprechend, Demenz lag bei keinem der Probanden vor. Alle Personen nahmen über 18 Monate hinweg pro Tag entweder 180 mg bioverfügbares Kurkuma in Form von Kapseln oder ein Placebo ein.

Primäre Endpunkte waren ein verbaler Gedächtnistest (Selective Reminding Test von Buschke) und ein visueller Gedächtnistest (Brief Visual Memory Test Revised). Um eventuelle Ablagerungen im Gehirn zu messen, unterzogen sich 30 Probanden (15 Teilnehmer aus der Kurkuma- und 15 aus der Placebo-Gruppe) zu Beginn der Studie und 18 Monate später einer Positronen-Emissions-Tomographie.

Laut den Autoren verbesserten sich die Gedächtnisleistungen gemessen am Selective Reminding Test unter der Einnahme der Kurkumakapseln innerhalb von 18 Monaten um rund 28 Prozent. Die Messwerte im visuellen Gedächtnistest stiegen um über 16 Prozent. Bei den Teilnehmern der Placebogruppe war keine Veränderung zu beobachten.

Die Teilnehmer, die Kurkuma erhalten hatten, zeigten im Rahmen der Positronen-Emissions-Tomographie auch deutlich weniger Amyloid- und Tau-Ablagerungen im Gehirn als diejenigen, die Kapseln mit Placebo eingenommen hatten.

Bereits vor zwei Jahren erschien eine Studie, die einen protektiven Effekt von Kurkuma auf die Entwicklung von Demenz zeigte. Nachgewiesen wurde bislang eine entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaft dieses Gewürzes. Sicher ist bislang nicht, wie Kurkuma seine Wirkung entfaltet. Die Autoren gehen aber davon aus, dass die antientzündliche Wirkung auch im Gehirn zu wirken scheint. Kurkuma ist eine Knolle und wird auch gelber Ingwer oder Gelbwurz genannt. Das Gewürz ist Bestandteil von Currypulvern und sorgt für dessen gelbe Farbe.