Knotenpositives PTC: adjuvante RAI verbessert Überleben laut chinesischer Studie

  • Oral Oncol

  • von Brian Richardson, PhD
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine Datenauswertung der SEER(Surveillance, Epidemiology, and End Results)-Datenbank spricht dafür, dass radioaktives Jod (RAI) bei Patienten mit knotenpostivem papillären Schilddrüsenkarzinom (PTC) nach einer totalen Thyreoidektomie mit besseren Überlebenschancen assoziiert ist.

Warum das wichtig ist

  • Der potenzielle Nutzen einer RAI auf das Überleben von Patienten mit knotenpositivem PTC nach einem operativen Eingriff war bislang unbekannt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Patienten, die eine RAI erhielten, wiesen im Vergleich zu Patienten, die keine erhielten, ein besseres Gesamtüberleben (OS) in der Gesamtkohorte (HR: 0,54; p 
  • In einer Subgruppenanalyse war eine RAI bei Patienten im Alter von ≥ 55 Jahren (HR: 0,33; p 
  • Der Zusammenhang zwischen einer RAI und verbessertem OS war am stärksten bei Patienten mit einer Krankheit im Stadium T4 (HR: 0,29; p 

Studiendesign

  • 15.953 Patienten aus der SEER-Datenbank mit knotenpositivem PTC, die eine Thyreoidektomie erhielten (12.128, die eine RAI und 3.825, die keine erhielten), wurden hinsichtlich des OS analysiert.
  • Finanzierung: Science and Technology Planning Project of Guangdong Province.

Einschränkungen

  • Nichtrandomisierte Beobachtungsstudie einer großen Datenbank.