Kidney Week 2019 — Difelikefalin senkt Juckreiz bei Hämodialysepatienten


  • Marielle Fares, Pharm.D.
  • Conference Reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Difelikefalin (DFK) senkte den Juckreiz bei Patienten, die sich einer Dialyse unterzogen, dreimal mehr als ein Placebo und ergab eine signifikante Verbesserung der Lebensqualität.
  • DFK wurde gut vertragen und stellt eine Option für die Behandlung von Pruritus bei Hämodialysepatienten dar.

Warum das wichtig ist

  • Ein urämischer Pruritus ist bei Hämodialysepatienten prävalent und es gibt keine wirksame Behandlung.
  • DFK ist ein neuartiger, peripherer K-opioidrezeptorspezifischer Agonist zur Behandlung von Pruritus.

Studiendesign

  • Die Patienten (n = 377) wurden nach dem Zufallsprinzip aufgeteilt und erhielten während 12 Wochen entweder dreimal wöchentlich 0,5 mcg/kg DFK oder ein Placebo.
  • Der primäre Endpunkt war der Anteil der Patienten, die eine Verbesserung um ≥ 3 Punkte gegenüber der Baseline bis Woche 12 erreichten, was die wöchentliche mittlere 24-Stunden-Bewertung der schlimmsten Juckintensität gemäß WI-NRS, der Nummernskala zur schlimmsten Juckreizintensität, betrifft.
  • Zu den sekundären Endpunkten zählten die Veränderungen bei der juckreizbedingten Lebensqualität, gemessen anhand von Patientenfragebögen, und der Anteil der Patienten, die eine Verbesserung um ≥ 4 Punkte auf der WI-NRS erreichten.

Wesentliche Ergebnisse

  • Signifikant mehr Patienten in der DFK- als in der Placebogruppe wiesen eine Verbesserung um ≥ 3 Punkte (51 % bzw. 28 %; p 
  • Eine Verbesserung mit DFK wurde ab Woche 1 festgestellt, und die Lebensqualitätsparameter verbesserten sich signifikant (p 
  • Die häufigsten unerwünschten Ereignisse in beiden Gruppen waren Durchfall, Schwindelgefühl und Erbrechen.