Kehlkopfkrebs: transorale Laser-Mikrochirurgie liefert ausgezeichnete Ergebnisse

  • Djukic V & al.
  • Eur Arch Otorhinolaryngol
  • 03.05.2019

  • von Brian Richardson, PhD
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Patienten mit Kehlkopfkrebs im Frühstadium, die mit einer transoralen Laser-Mikrochirurgie behandelt wurden, wiesen laut einer retrospektiven Studie ausgezeichnete Überlebensergebnisse auf.

Warum das wichtig ist

  • Die Ergebnisse sprechen für den Nutzen einer transoralen Laser-Mikrochirurgie und machen auf die Auswirkung häufiger Risikofaktoren aufmerksam.

Wesentliche Ergebnisse

  • Das 5-jährige Gesamtüberleben (OS) betrug 92,5 % und das 5-jährige krankheitsspezifische Überleben (DSS) 95,3 %.
  • Das Alter (HR: 1,43; p = 0,005), Alkoholkonsum (HR: 11,62; p = 0,022), der histologische Tumorgrad (HR: 3,453 [p = 0,006] für G2; HR: 4,069 [p = 0,004] für G3), eine endoskopische Chordektomie von Typ VI (HR: 6,43; p = 0,041) und die Entfernung des Kehlkopfes (HR: 10,04; p = 0,001) waren laut einer multivariaten Analyse mit dem DSS assoziiert.
  • Das Alter (HR: 1,048; p = 0,043), der histologische Tumorgrad (HR: 2,022; [p = 0,001] für G2; HR: 3,541 [p = 0,024] für G3), ein Stadium T2 mit beeinträchtigter Stimmlippenmobilität (HR: 1,045; p = 0,047) und die Entfernung des Kehlkopfes (HR: 3,31; p = 0,001) waren laut multivariater Analyse mit dem krankheitsfreien Überleben (DFS) assoziiert.

Studiendesign

  • 234 Patienten mit Plattenepithelkarzinom des Larynx im Frühstadium (T1 oder T2N0M0), die mit einer transoralen Laser-Mikrochirurgie behandelt worden waren, wurden hinsichtlich der Überlebensergebnisse und assoziierter Faktoren analysiert.
  • Finanzierung: Clinical Center of Serbia.

Einschränkungen

  • Retrospektive Studie.