Ischämischer Schlaganfall ist ein starker unabhängiger Risikofaktor für kardiovaskuläre Ereignisse

  • Sposato LA & al.
  • Neurology
  • 10.03.2020

  • von Susan London
  • Clinical Essentials
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Für ältere Erwachsene mit einem ersten ischämischen Schlaganfall besteht im darauffolgenden Jahr ein drastisch erhöhtes Risiko für schwere unerwünschte kardiovaskuläre Ereignisse (MACE), besonders im ersten Monat.

Warum das wichtig ist

  • Diese Patientengruppe könnte von einer intensivierten Intervention profitieren.
  • Begleitartikel: Die Ergebnisse sprechen für einen Zusammenhang zwischen ischämischem Schlaganfall und MACE.

Wesentliche Ergebnisse

  • Im Vergleich zu nicht betroffenen Gleichaltrigen hatten ältere Erwachsene mit einem ersten ischämischen Schlaganfall nach 1 Jahr ein erhöhtes, unbereinigtes Risiko für MACE:
    • HR: 4,54 (95 %-KI: 4,26–4,84).
  • Das bereinigte Risiko (HRs; 95 %-KI) variierte je nachdem, wie lange der Schlaganfall zurücklag:
    • 0–30 Tage: 25,00 (20,49–30,51);
    • 31–90 Tage: 4,85 (4,11–5,72) und
    • 91–365 Tage: 2,17 (1,98–2,37).
  • Die größte Zunahme wurde für die Komponente kardiovaskulärer Tod beobachtet:
    • HR: 5,89 (95 %-KI: 5,31–6,52).
  • Ähnliche Ergebnisse für das Risiko nach 3 Jahren (HR: 2,74; 95 %-KI: 2,63–2,86), mit einer Erhöhung von 80 % im Zeitraum von 91–1.095 Tagen (HR: 1,80; 95 %-KI: 1,71–1,90).

Studiendesign

  • Populationsbasierte Kohortenstudie in Ontario, Kanada, 2002–2012 bei Anwohnern im Alter von ≥ 66 Jahren ohne bekannte kardiovaskuläre Erkrankung:
    • 21.931 Personen mit einem erstem ischämischem Schlaganfall und
    • 71.696 mittels Propensity-Matching abgeglichene, nicht betroffene Personen.
  • Hauptergebnis: MACE (Myokardinfarkt, instabile Angina pectoris, kongestives Herzversagen, koronare Herzkrankheit, arterielle koronare Revaskularisation, kardiovaskulärer Tod) innerhalb 1 Jahres.
  • Finanzierung: ICES Western.

Einschränkungen

  • Möglicherweise eingehendere medizinische Nachbeobachtung bei Patienten mit Schlaganfall.
  • Verbleibende, nicht gemessene Störfaktoren.
  • Unzureichend diagnostizierte kardiovaskuläre Erkrankung bei Patienten ohne Zugang zu Versorgung.