IQWiG: Nutzenbewertung von Asfotase alfa


  • Bettina Martini
  • Arzneimittel-Updates
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat gemäß Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) den Nutzen von Asfotase alfa (Strensiq, Alexion) als Langzeit-Enzymersatztherapie zur Behandlung der Knochenmanifestation bei Hypophosphatasie, die im Kindes- und Jugendalter aufgetreten ist, nach Überschreitung der 50 Millionen Umsatzgrenze für Orphan drugs neu bewertet:

·         Bei Kleinkindern mit Krankheitsbeginn bis zum 6. Lebensmonat besteht ein Anhaltspunkt für einen nicht quantifizierbaren Zusatznutzen.

·         Bei allen übrigen Patientengruppen ist ein Zusatznutzen nicht belegt.