HPV+ OPSCC: deeskalierte RT/RCT sorgt in OPTIMA für günstige Ergebnisse

  • Seiwert TY & al.
  • Ann Oncol
  • 27.11.2018

  • von Brian Richardson, PhD
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine deeskalierte Radiotherapie (RT)/Radiochemotherapie (RCT) sorgt bei HPV-positivem (HPV+) oropharyngealen Plattenepithelkarzinom (OPSCC), das günstig auf eine Einleitung mit einer Chemotherapie ansprach, für gute Überlebenschancen und weniger Toxizität.

Warum das wichtig ist

  • Die vielversprechenden Phase-II-Daten rechtfertigen größere Studien.

Wesentliche Ergebnisse

  • Von Patienten mit niedrigem Risiko erhielten 71 % eine RT mit 50 Gy, 21 % eine RCT mit 45 Gy und 7 % eine RCT mit 75 Gy.
  • Von Patienten mit hohem Risiko erhielten 71 % eine RCT mit 45 Gy, und 27 % eine RCT mit 75 Gy.
  • Die Rate des 2-jährigen progressionsfreien Überlebens (PFS) betrug 95 % für Niedrigrisiko- und 94 % für Hochrisiko-Patienten (p = 0,66).
  • Die Rate des 2-jährigen Gesamtüberlebens (OS) betrug 100 % für Niedrigrisiko- und 97 % für Hochrisiko-Patienten (p = 0,84).
  • Eine RT mit 50 Gy und eine RCT mit 45 Gy und 75 Gy waren assoziiert mit:
    • Raten einer Mukositis von Grad 3+ von 30 %, 63 % bzw. 91 % (p = 0,004).
    • Raten einer akuten Dermatitis von Grad 3+ von 0 %, 20 % bzw. 55 % (p 
    • Raten des Einsatzes einer Sonde für eine perkutane endoskopische Gastrostomie von 0 %, 31 % bzw. 82 % (p 

Studiendesign

  • Studie OPTIMA (Bestimmung der Ereignisse früh und spät einsetzender Toxizität durch einen epidermalen Wachstumsfaktorrezeptor-Inhibitor [Cetuximab] versus der Standardchemotherapie [Cisplatin] bei Papillomavirus-positivem oropharyngealen Plattenepithelkarzinom), mit 62 Patienten mit HPV+ OPSCC, davon 28 mit niedrigem Risiko (≤ T3, ≤ N2B, Rauchervorgeschichte von ≤ 10 Packungsjahren) und 34 mit hohem Risiko (T4 oder ≥ N2C oder Rauchervorgeschichte von >10 Packungsjahren).
  • Die Patienten wurden anhand des Ansprechens auf  3 Zyklen Carboplatin/Nab-Paclitaxel für eine Behandlung mit RT von 50 Gy, RCT von 45 Gy oder RCT von 75 stratifiziert.
  • Finanzierung: Celgene.

Einschränkungen

  • Kleine Anzahl von Patienten.